Herdecker Ferienfrosch 2018

Die großen Ferien haben begonnen!

Dafür präsentiert der Herdecker Ferienfrosch auch in diesem Jahr wieder ein tolles Sommerferienprogramm für daheim gebliebene Ferienkids. Mit Neuem und Altbewährten macht der Ferienfrosch auf 20 Seiten Lust auf tolle Sommeraktionen. Spiel, Spaß, Sport und Spannung sind garantiert!

Gemeinsam mit verschiedenen Herdecker Vereinen und Verbänden hat das Team aus dem Jugendamt wieder ein abwechslungsreiches Sport- und Kreativangebot organisiert. In Kooperation mit der Bürgerstiftung bietet die Stadt Herdecke auch wieder vier tolle Familienausflüge in verschiedene Freizeitparks an. Darunter die besonders bei älteren Kindern und Jugendlichen begehrten Ziele: das Phantasialand in Köln Brühl und der Movie Park in Bottrop. Die Jüngeren können sich auf einen Besuch im Kettler Hof freuen. Außerdem ist ein Ausflug zu den Karl-May-Festspielen in Elspe im Programm.

Der Kartenvorverkauf hat bereits stattgefunden.

Restkarten sind im Jugendamt, Goethestraße 14 in Herdecke erhältlich. Wie erstmals im vergangenen Jahr gilt auch jetzt: Familien aus Herdecke erhalten bevorzugt Karten. Familien aus den umliegenden Städten können ebenfalls Restkarten im Jugendamt erwerben.

Drei Ferienfroschseiten präsentieren ein abwechslungsreiches Ferienangebot für Jugendliche ab 13 Jahren. Neben einer viertägigen Kurzfreizeit zum Heidepark Soltau ist auch wieder Kartfahren fest im Programm integriert. Hinzugekommen ist ein Ausflug zum so genannten Gletscherbiken in der Skihalle Neuss, Pizzabacken im FachWerk und Gulasch am offenen Lagerfeuer.

Erstmals in diesem Jahr werden einige wetterabhängige Aktionen angeboten. Am Montag, den 13. August und Montag, den 20. August 2018 wird es dazu einen Aushang im Jugendcafé FachWerk in Herdecke, Bachplatz 3+5 für die jeweilige Ferienwoche geben. Hier können sich die Ferienkids und die Eltern entsprechend informieren. Mögliche Aktionen könnten ein Wasserskikurs in Hamm oder ein Ausflug in den Kletterpark Wetter sein, ebenso ein Besuch im Strandbad Haltern, Bullracing oder BBQ-Donut auf dem Möhnesee.

Natürlich darf im aktuellen Ferienfrosch der legendäre Abenteuerspielplatz nicht fehlen, der wieder auf dem Platz am Kalkheck seine Budenstadt bezieht. Unter dem Motto „Abenteuerliche Zeitreise“ warten dort in den ersten drei Ferienwochen viele Überraschungen auf Ferienkids im Alter von 6 bis 14 Jahren!

Für Begeisterung sorgen wie immer einige Herdecker Vereine und Verbände mit Angeboten wie einem Internationalen Kinderfest, das sich in diesem Jahr zum 25. Mal jährt, Schnupper-Tennis-Kursen, Schnupper-Tauch-Aktionen, Reitkursen, Abenteuer-Bewegungsspielen, Schnupperpaddeln und Kursen in realistischer Selbstverteidigung. Hier haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, viele Sportarten auszuprobieren und dabei etwas Neues kennenzulernen.

Im Rahmen des landesweiten Projektes „Kulturrucksack NRW“ bietet Kunstpädagogin Helga Henne wieder einen ihrer beliebten Kreativ-Kurse an. Unter dem Titel „Einmal jemand anders sein: Wir gestalten Masken, Hüte und ähnliches“ können die Kulturrucksack-Kids in den Ferien Masken aus Gips, Draht, Wolle und mehr mit entsprechender Farbe und anderen Accessoires gestalten.

Außerdem locken drei schöne Kinderferienfilme zu einem gemütlichen Kinonachmittag in das Herdecker Kino Onikon ein. Darüber hinaus veranstaltet die Bürgerstiftung Herdecke ein „Sommerkino“ open air auf dem Stiftplatz und zeigt den Film „tschick“. Die VHS Witten-Wetter-Herdecke bietet in den Ferien wieder einen Kurs zum Tastschreiben an, bei dem die Teilnehmenden das 10-Fingersystem lernen können.

Die Jugendfeuerwehr Herdecke veranstaltet am Samstag, den 21. Juli 2018 in der Zeit von 11 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür und lädt alle Kinder und Jugendlichen herzlich ein, die Jugendfeuerwehr und die Feuerwache am Herdecker Bach näher kennen zu lernen.

Das 20 Seiten starke Programmheft steht hier auf der städtischen Homepage als Download zur Verfügung und liegt in gedruckter Version im Foyer des Herdecker Rathauses, im Bürgerbüro und Jugendamt aus und auch wie üblich in den Schulen, verschiedenen öffentlichen Einrichtungen und bei den teilnehmenden Vereinen und Verbänden.

Fragen zu den einzelnen Angeboten beantworten die im Ferienfrosch aufgeführten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner gerne.