Die GVS-Altenzentren in Herdecke

Der GVS Herdecke - Seniorendienste gGmbH bietet auf privatrechtlicher Basis soziale Dienstleistungen in Herdecke an. Die Initiative dazu ging bereits 1950 vom späteren Bürgermeister Otto Hellmuth aus. Tätigkeit und Zweckbestimmung des GVS werden bis heute begleitet und gefördert durch die Stadt Herdecke, die daher nicht auf eigene Sozialeinrichtungen angewiesen ist. Heute bietet der GVS Dienstleistungen für alle Bevölkerungsgruppen an: für ältere Menschen, Familien, für Jugendliche und Kinder.

 

Die GVS-Einrichtungen in Herdecke umfassen mittlerweile drei Altenzentren. Insgesamt bieten sie betreutes Wohnen bzw. Service-Wohnen an, auch für leicht dementiell Erkrankte ist eine vollstationäre Pflege-Wohngruppe möglich. Eine Erziehungs-, Familien- und Lebensberatung und auch sechs Tageseinrichtungen für Kinder stehen zur Verfügung.

Altenzentrum Herdecke

Das GVS-Altenzentrum in Herdecke befindet sich in der Goethestraße.

Das mitten in Herdecke gelegene Altenzentrum, welches den Namen Otto-Hellmuth-Haus trägt, ist die traditionsreichste Einrichtung des GVS. Mehrfach erweitert und fortlaufend modernisiert bietet diese Einrichtung älteren und pflegebedürftigen Menschen ein den unterschiedlichen persönlichen Bedürfnissen entsprechendes Wohn- und Lebensumfeld.

 

Das parkähnliche Umfeld der Einrichtung weist vielfältige Möglichkeiten zum Spaziergang und zum Verweilen auf. Für dementiell erkrankte Menschen stehen außerdem Plätze in vollstationären Pflege- und Wohngruppen in der Parkanlage Nacken zur Verfügung.

Haus Ruhraue

Die Seniorenresidenz Haus Ruhraue des GVS

Haus Ruhraue bietet pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause mitten im lebendigen Einkaufs- und Wohnquartier Ruhraue. Die Lage unserer Einrichtung direkt an der Ruhrpromenade mit Blick auf die idyllischen Ruhrwiesen und den Herdecker Viadukt ermöglicht Teilhabe am sozialen Leben und vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

 

Die Ruhrpromenade und der angrenzende Ruhrwanderweg laden barrierefrei zu Spaziergängen und zum Verweilen und Schauen ein. Auch ein großzügiger und zur Ruhr ausgerichteter Garten mit Außenterrassen bietet Ruhe und Erholung.

Altenzentrum Kirchende

Das GVS-Altenzentrum in Herdecke Kirchende befindet sich im Kirchender Dorfweg.

Das moderne GVS Altenzentrum wurde nach seiner Lage im Herdecker Stadtteil Kirchende benannt, als es 1983 seinen Betrieb aufnahm. 1991 entstand der großzügige Erweiterungsbau. Die Gerontopsychiatrie, Kurzzeit- und Tagespflege bezog das Gebäude.

 

Die ansprechende Architektur spiegelt die behutsame Einbettung der Einrichtung in Natur und Wohnumfeld wieder. Unterstützt wird dieser Eindruck durch das öffentliche Café mit seinen Veranstaltungsräumen. Besonders gern genutzt wird im Sommer die Sonnenterrasse des Cafés, direkt an einem großzügigen Teich gelegen.