Liebeserklärungen von Herdeckern an Herdecke

Anlässlich des 275-jährigen Stadtjubiläums stellen wir in Zusammenarbeit mit der Lokalredaktion der Westfalenpost und Anna Dorothea Küstermann von der Herdecker Bürgerstiftung Herdeckerinnen und Herdecker vor, die einen guten Grund haben ihr Herdecke zu lieben.

 

Was zeichnet die Stadt zwischen den Ruhrseen aus? Wieso lebt, arbeitet oder engagiert man sich gerne in Herdecke? In den kommenden Wochen finden Sie an dieser Stelle und in der WP / WR viele Herdeckerinnen und Herdecker, die einen guten Grund parat haben. Den Anfang macht der Vorsitzende der Herdecker Bürgerstiftung. Täglich (von Montag bis Freitag) kommt bis zum Jubiläumstag am 26. Mai 2014 mindestens ein neues Gesicht hinzu....

 

12. Mai 2014:

Thomas Küstermann, Vorsitzender der Bürgerstiftung, lebt und arbeitet gerne in Herdecke.

13. Mai 2014:

Brunhilde Conjaerts, Ender Urgestein, lebt gern in Ende.

14. Mai 2014

Lothar Umland, Sportabzeichenobmann, treibt gerne Sport in Herdecke.

15. Mai 2014

Dieter Grabowski fährt gerne den Bürgerbus in Herdecke.

16. Mai 2014

Die Bezirksbeamten Ralf Bährens, Hansi Theuerkauf und Jürgen Reith sorgen gerne in Herdecke für Sicherheit.

19. Mai 2014

Kristina Klein serviert gerne in Herdecke.
Susanne Baumüller kauft gerne in Herdecke ein.

20. Mai 2014

Rosi Reiß steht gerne auf der Bühne des Herdecker Stiftsplatztheaters.
Adrian Meyer spielt gern beim FC-Herdecke-Ende.

21. Mai 2014

Susanne und Jörg Walbert sowie Hans Kaufmann wandern gern in Herdecke.

22. Mai 2014

Ulla und Jürgen Klopp leben gerne in Herdecke.

23. Mai 2014

Stefan Richard, Christian Münch und Martin Rasche rudern gerne in Herdecke.

25. Mai 2014

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke sorgen gerne in Herdecke für Sicherheit.

26. Mai 2014

Dr. Katja Strauss-Köster ist gerne Bürgermeisterin in Herdecke.

27. Mai 2014

Herdecker Schülerinnen und Schüler leben gerne in Herdecke.