12. Juli 2017

Experten im Gespräch: Treffen der Wirtschaftsförderer in Herdecke

Die Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaftsförderung trafen sich jetzt im Beisein von Herdeckes Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster im Tagungsraum „Ruhrtal“ des Hotels Zweibrücker Hof.

Die Leiterinnen und Leiter der Wirtschaftsförderungen der kreisangehörigen Städte sowie der Wirtschaftsförderungsagentur des Ennepe-Ruhr-Kreises (EN-Agentur) trafen sich jetzt im Tagungsraum „Ruhrtal“ des Zweibrücker Hofes.

 

Nach einführenden Worten von Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur, hieß Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster die Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen. Thematischer Schwerpunkt des Treffens war der Tourismus und seine Bedeutung für die Region, den Kreis und seine Städte. „Die Gastankünfte in Herdecke haben sich im vergangenen Jahr um 44 Prozent gesteigert“, unterstreicht Dr. Katja Strauss-Köster die Bedeutung des Tourismus für die Stadt. Ein Großteil der 30.455 Gäste im vergangenen Jahr hat in dem von der Familie Riepe geführten Hotel Zweibrücker Hof übernachtet.

 

Inhaberin Veronika Riepe bestätigt die steigende Nachfrage und macht in ihrem Vortrag deutlich, wie das 4-Sterne-Hotel direkt an der Ruhr bei den Radtouristen punktet. Im Anschluss an das Treffen gab sie den Vertreterinnen und Vertreter der Nachbarstädte noch eine Führung durch das Haus.

 

„Es ist wichtig für uns, im Dialog mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Kreis zu bleiben, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu profitieren“, so Osita Uchegbu, Leiter des Herdecker Amtes für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus. Ungefähr einmal im Quartal findet ein Treffen der Wirtschafsförderer statt. Der nächste Termin ist voraussichtlich im Oktober. Dann werden die Kolleginnen und Kollegen aus Sprockhövel Ausrichter des Treffens sein.