10. August 2017

Yachtschule Harkortsee unterstützt mit Erlösen der „Seh-Tage“ den Verein Pro Kid e.V.

Spendenübergabe an der Yachtschule, Foto: Pro Kid e.V. - Bunter Kreis EN

Die „Seh-Tage“ sind mittlerweile eine echte Tradition am Nordufer des Harkortsees. Jedes Jahr veranstaltet die Yachtschule Harkortsee die „Seh-Tage“ am Pfingstwochenende. Das ursprüngliche Konzept, den Segelsport und den damit verbundenen Führerscheinen in Westfalen bekannter zu machen, ist schon seit vielen Jahren durch eine vielbeachtete Wohltätigkeitskomponente erweitert worden. Seit fast 40 Jahren wird der Nettoerlös der Veranstaltungstage durch Verkauf von Speisen und Getränken einem Kinder- und/oder Jugendprojekt aus der Region zugeführt. Insgesamt über 80.000 Euro konnte Yachtschulbesitzer Lutz Heinbach und sein Team in den letzten Jahren auf diese Weise sammeln und für unzählige „Kinderlächeln“ sorgen.

 

In diesem Jahr können sich die Betreiber des Vereins Pro Kid e.V. über einen warmen Geldregen in Höhe von genau 1.803,12 Euro freuen!

 

Der Verein Prokid e.V. wird mit der Zuwendung für Kinder mit Beeinträchtigungen aus der Region den schwierigen Weg aus dem Krankenhaus ins häusliche Umfeld erleichtern helfen.

 

Der Bunte Kreis des Pro Kid e.V. bietet mit sozialmedizinischen Nachsorge für Frühgeborene und schwerkranke Kinder in der Region an und ermöglicht für Kinder mit Diabetes altersgerechte Schulungsfreizeiten und setzt sich dafür ein, dass es in Schule und Kindergärten keine Nachteile für Diabeteskinder gibt (z.B. Lehrerschulungen). Auch für Geschwisterkinder gibt es Angebote.

 

Dabei hat sich der Verein Pro Kid e.V. erst vor zwei Jahren aus dem Erleben des Bedarfs für eine solche Brückenbildung der engagierten, fachlichen Begleitung von der Klinik nach Hause entschlossen, diese Aufgabe in unserer Region in Kooperation mit den Kinderkliniken des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke und des Marienhospitals Witten wahrzunehmen.

 

„Bunte Kreise“ bieten deutschlandweit sozialmedizinische Nachsorge für Kinder an. In ganz Deutschland gibt es bereits knapp 90 Bunte Kreise. In unserer Region mit den Städten Herdecke, Witten, Wetter, Gevelsberg, Schwelm, Sprockhövel, Hattingen und anderen gab es dieses Angebot vorher noch gar nicht. Besonders sind auch für sozial benachteiligte und Flüchtlingsfamilien zahlreiche Vernetzungs- und Beratungsaufgaben zu lösen. Aber es kann jede junge Familie in der Region treffen: Wenn ein Kind zu früh zur Welt kommt, chronisch erkrankt oder schwer verunglückt ist, bedeutet dies immer wieder eine schwere Belastung für die gesamte Familie. In solchen Situationen ist es sehr wichtig, dass die Betroffenen gute Unterstützung erhalten. Häufig fehlt den Familien ausreichende medizinische und soziale Betreuung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

 

Der Verein Pro Kid e.V. mit Sitz in Herdecke hat mit dem Bunten Kreis EN hierzu ein Organ geschaffen, welches multiple Hilfen, aber auch Vernetzung zu geeigneten Unterstützungseinrichtungen anbieten kann. Viele Eltern wissen noch nicht, dass der Gesetzgeber diesen Missstand seit 2009 erkannt und einen Anspruch auf eine Nachsorge im sozialmedizinischen Sinn festgeschrieben hat. Die Kosten für diese wertvolle Arbeit werden jedoch bisher nur zum Teil von den Krankenkassen übernommen, zum Gelingen der umfassenden Einsätze ist der Verein deshalb dringend auf Fördergelder und Spenden angewiesen und freut sich über jeden Betrag auf dem Spendenkonto.

 

 

„Wir begleiten Kinder und ihre Familien vom Krankenhaus ins Kinderzimmer -

wenn eine Diagnose das Leben verändert...“

 

 

Mehr Informationen zum Verein Pro Kid e.V. erhalten Interessierte auf der Homepage des Vereins unter  www.prokid-herdecke.de. Mehr über die Yachtschule gibt es im Internet unter www.yachtschule-harkortsee.de.

 

 

Text: Verein Pro Kid e.V. – Bunter Kreis EN