Freundschaftsspiel der Flüchtlingsmannschaft gegen „Endes ewigen Talenten“

Gruppenfoto der Flüchtlingsmannschaft mit „Endes ewigen Talenten“.
Gruppenfoto der Flüchtlingsmannschaft mit „Endes ewigen Talenten“.

Kürzlich fand wieder einmal ein Freundschafts-Fußballspiel zwischen der Flüchtlingsmannschaft und der 3. Mannschaft des FC Herdecke Ende, „Endes ewige Talente“, statt. Bei bestem Wetter stand das Spiel wieder ganz unter dem Motto „Sport verbindet“. Das Zusammensein, der Teamgeist und gemeinsam Spaß zu haben lässt die Hobbysportler zusammenwachsen. Erstmals im Herbst des vergangenen Jahres spielte die damals neu gegründete Mannschaft aus geflüchteten Menschen, initiiert von Oliver Schreiber aus dem städtischen Sozialamt, gegen das Ender Team.

Wie bei den Freundschaftsspielen zuvor war auch an diesem Tag das Ergebnis wieder zweitrangig. Die Flüchtlingsmannschaft, die aus Spielern aus acht verschiedenen Nationen besteht, gab nicht auf und konnte sich in der zweiten Halbzeit über zwei Tore freuen, so dass das faire Spiel am Ende mit 8:2 für den FC Herdecke-Ende ausging. Viele Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten das Spiel interessiert.

Nach dem Fußballspiel ließen die Hobbysportler den Tag wieder mit gemütlichem Beisammensein, netten Gesprächen, leckerem Fleisch vom Grill und kühlen Getränken ausklingen. Ein ganz herzlicher Dank geht dabei an Sebastian Trostmann und Uwe Ramm, die bei den hohen Temperaturen an diesem Abend gegrillt haben.

Das Grillfleisch und die Getränke wurden dankenswerter Weise von Roger Rose gespendet. Denn als beim gemeinsamen Schauen es WM-Endspieles in der Kronenstube niemand das richtige Ergebnis tippte, schlug Roger Rose vor, den Einsatz des Tippspiels für die Flüchtlingsmannschaft zu spenden. Ein besonderer Dank geht darüber hinaus auch an die Inhaber der Kronenstube, Branka und Ante Vucemil, die den Betrag noch um 50 Euro aufstockten.