Herdecker Kids räumen auf: „Bach-Putz-Aktion“ mit dem Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Mit Gummistiefeln, Handschuhen, Müllzangen und Eimern gerüstet machten sich elf Kids im Altern von sechs bis zehn Jahren auf, den Herdecker Bach von Müll zu befreien.
Mit Gummistiefeln, Handschuhen, Müllzangen und Eimern gerüstet machten sich elf Kids im Altern von sechs bis zehn Jahren auf, den Herdecker Bach von Müll zu befreien.
Nach getaner Arbeit kühlten sich die Kinder dann mit einem wohl verdienten, leckeren Eis ab.
Nach getaner Arbeit kühlten sich die Kinder dann mit einem wohl verdienten, leckeren Eis ab.

In der vergangenen Woche machten sich die Kids der Kindereinrichtung „Wuselnest“ aus Herdecke zu einer „Bach-Putz-Aktion“ auf den Weg zum Bachplatz. Mit Gummistiefeln, Handschuhen, Müllzangen und Eimern gerüstet machten sich insgesamt elf Kids im Altern von sechs bis zehn Jahren auf, den Herdecker Bach von Müll zu befreien. Nach getaner Arbeit kühlten sich die Kinder dann mit einem wohl verdienten und leckeren Eis ab.

Die „Bach-Putz-Aktion“ stellte den Abschluss einer Reihe zum Thema Müll im Kindertreff dar. In den vergangenen Wochen hatte das Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit viele kleine Aktionen veranstaltet. Die Kids fertigten unter anderem eine Collage aus Plastikmüll, der in einem Zeitraum über eine Woche im „Wuselnest“ gesammelt wurde.

Auch von einem Quiz zum Thema Müll in unseren Ozeanen und einem Experiment zum Thema Verrottung waren die Kids begeistert. So wurde verschiedener Verpackungsmüll in Blumentöpfen vergraben und nach ein paar Wochen wieder ausgegraben, um zu schauen, wie sich der Müll verändert hat und wie viel von der Verpackung übrig geblieben ist. Gemeinsam mit dem Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit hatten sich die Kids dann die „Bach-Putz-Aktion“ als Abschluss der Themenreihe ausgedacht.

„Die Kids waren begeistert“, freut sich Marcella Gralka vom Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit. „Wir werden die Aktion sicher noch einmal wiederholen“, erzählt sie mit Blick auf die Zukunft.