Stabsfortbildung bei der Feuerwehr Witten

Stabsfortbildung bei der Feuerwehr Witten.
Stabsfortbildung bei der Feuerwehr Witten.

Eine Stabsfortbildung für Verbandführer der EN-Feuerwehren fand am Donnerstagabend vergangener Woche bei der Feuerwehr Witten statt. Im Lehrsaal der Hauptfeuerwache trafen sich gut dreißig Führungskräfte aus allen Kreisstädten.

Der Dozent und stellv. Kreisbrandmeister Mario Rosenkranz demonstrierte den ausgebildeten Teilnehmern den Stabsraum der Feuerwehr Witten mit modernen Mitteln der Kommunikation und Lagedarstellung. Mit taktischen Zeichen werden unterschiedliche Einsatzszenarien dargestellt.

Zunächst wurden gesetzliche Grundlagen der Stabsarbeit besprochen. Anschließend gab Mario Rosenkranz seine Erfahrungen aus der Stabsarbeit an die Teilnehmer weiter. Dies wurde mit dem Wissen der Anwesenden verknüpft und in einer anschaulichen Art und Weise dargestellt. Dieser Abend war der Auftakt für weitere Fortbildungen und Großübungen in der Stabsarbeit.

Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm bedankte sich bei Mario Rosenkranz für die Fortbildung und bei den Teilnehmern für ihre Einsatzbereitschaft.

Info Stabsarbeit:

Große Einsatzlagen oder gar Katastrophen werden leitungsmäßig und operativ taktisch in einem Führungsstab geführt. Hierfür absolvieren Führungskräfte der Feuerwehr einen Verbandführerlehrgang am Institut der Feuerwehr. Die Feuerwehr Witten bildet seit Jahren für solche Stäbe zudem Führungsassistenten aus. Diese arbeiten dem Stab zu.

 

Text und Foto: Kreisfeuerwehrverband EN