Stellungnahme der Stadtverwaltung zum Missbrauchs-Prozess gegen Gitarrenlehrer

Das Herdecker Rathaus.
Das Herdecker Rathaus.

Aus gegebenem Anlass erklärt die Stadtverwaltung Herdecke, dass es sich bei dem Gitarrenlehrer, der wegen sexuellen Missbrauchs und des Besitzes von kinderpornografischen Dateien angeklagt ist, nicht um eine Lehrkraft der Städtischen Musikschule Herdecke handelt. „Wir möchten uns klar von dem privaten Gitarrenlehrer abgrenzen“, heißt es aus dem Rathaus und der Städtischen Musikschule.

 

Gleichzeitig spricht die Stadtverwaltung ihr Mitgefühl gegenüber den betroffenen Familien aus, deren Kinder diesen seelischen und körperlichen Misshandlungen ausgesetzt wurden.