Herdecke und seine Seen

Herdecke liegt unmittelbar an der Ruhr und ist dabei umsäumt vom Hengstey- und Harkortsee. Deshalb wird der Ort auch treffend "die Stadt zwischen den Ruhrseen" genannt.

Die Ruhr ist ein ca. 219 km langer Fluss, der nordöstlich von Winterberg im Rothaargebirge entspringt und bei Duisburg-Ruhrort in den Rhein mündet. Der Fluss und seine Umgebung haben sich im Laufe der letzten Jahre immer mehr als Naherholungsgebiet etabliert. So bietet sich die Möglichkeit, umfangreiche Spaziergänge und Touren auf gut ausgebauten Fuß- und Fahrradwegen zu unternehmen.

Hengsteysee und Harkortsee

Auch auf dem Wasser können Sie viel Spaß haben. Den Hengsteysee können Sie von beiden Seiten entdecken, denn rund um den See befindet sich ein Weg, auf dem Sie die 7 km gemütlich spazieren, sportlich joggen oder radeln können. Der Hengsteysee wurde 1929 als Flusskläranlage aufgestaut und liegt zwischen Dortmund, Hagen und Herdecke.

Er ist ca. 4 km lang und hat einen Stauinhalt von ca. 3,3 Millionen m³. Auf der einen Seite ist er begrenzt durch das Wasserkraftwerk Hengstey, auf der anderen Seite durch eine Brücke, die von der Hohensyburg nach Hagen-Bathey führt. Während des Rundlaufs sind mehrere Besichtigungspunkte aufzufinden.

So befindet sich auf der Herdecker Seite das Pumpspeicherkraftwerk "Koepchenwerk". Es war eines der ersten beiden Pumpspeicherkraftwerke in Deutschland und damit etwas ganz Besonderes für Herdecke.

Seit Januar 2017 befindet sich dieses Denkmal im Besitz der Stiftung Industriedenkmalpflege und wird saniert. Nach der Sanierung, die voraussichtlich im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein wird, sind wieder Führungen durch die Altanlage geplant.

Auf Herdecker Seite gibt es zudem die Villa Funcke mit dem berühmten "Mäuseturm" zu bestaunen.

Weiterhin kann man im späteren Verlauf mit ein wenig Kopf-Verrenken das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Dortmunder Syburg erkennen.

Der Harkortsee ist einer von sechs Ruhrstauseen und wurde 1931 ebenso wie der Hengsteysee, der Kemnader See und der Baldeneysee als Flusskläranlage aufgestaut. Er wird auf Herdecker Seite vom Ruhrviadukt begrenzt und auf Wetteraner Seite von der Verbindungsbrücke zwischen Hagen und Wetter. Der Harkortsee ist ca. 4 km lang und hat ein Fassungsvermögen von 3,1 Millionen m³.

 

Eine ausführliche Beschreibung der Erlebnisorte und Erlebnismöglichkeiten an den beiden Seen finden Sie in der neuen Freizeitkarte "Erlebnis Harkort-Hengsteysee".