Fachwerk in Herdecke

Ein tragendes Gerüst aus Holz, die Zwischenräume oftmals mit einem Holz-Lehm-Gemisch gefüllt, so ist der herkömmliche Aufbau eines Fachwerkhauses. Trotz der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg, sind die Fachwerkbauten in Deutschland noch weit verbreitet. So bestimmt das Fachwerk auch in Herdecke das Stadtbild. Zu verdanken ist dies der Weitsicht Herdecker Stadtplaner in den vergangenen Jahrzehnten sowie den vielen Eigentümerinnen und Eigentümern, die ihre Fachwerkhäuser liebevoll und detailgetreu restauriert haben. So sind viele "Denkmäler" der Stadt Herdecke erhalten geblieben und erstrahlen heute oft in neuem Glanz.

Das wohl älteste Fachwerkhaus Herdeckes steht in der Hauptstraße 1. Es diente früher als Kornspeicher für den Herdecker Kornmarkt, der gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges von der oberen Hauptstraße dorthin verlegt wurde. Der neben dem Gebäude stehende Sackträgerbrunnen soll an den Kornmarkt erinnern, auf dem übrigens nicht nur Getreide, sondern auch Gemüse, Obst und Butter gehandelt wurde. Heute ist in dem Gebäude ein Café mit dem passenden Namen "Kornspeicher" beheimatet.

In der Kampstraße finden sich weitere historische Fachwerkbauten. Dabei besonders sehenswert sind die Tordurchfahrten mit den Inschriften der Erbauer aus den Jahren 1819 und 1809.

Auch die Hauptstraße hat noch einige aufwendig sanierte Fachwerkhäuser zu bieten. Eines der ältesten Gebäude ist dabei das zweigeschossige Haus in der Hauptstraße 36.

Rund um das Rathaus sowie im Bachviertel stehen noch beinahe unzählige interessante Bauwerke vergangener Tage. So ist das städtische Jugendzentrum HoT FachWerk life beispielsweise in einem ehemaligen Kirchengut der lutherischen Gemeinde untergebracht. Zudem wurde dort über ein Jahrundert Brot gebacken. Nicht unerwähnt bleiben darf natürlich das Mini-Hotel, das wohl kleinste Hotel Deutschlands.

Die oben erwähnten Gebäude sind längst nicht alle Fachwerkbauten Herdeckes, sondern stellen nur eine kurze Zusammenfassung dar. Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen den Histortischen Herdecker Altstadtbummel, der im Rathaus oder in der Buchhandlung Herdecke, Hauptstraße 26 erhältlich ist.