Ein Blick in die Zukunft lohnt sich!

 

Qualifizierte, gut ausgebildete Fachkräfte sind wesentlicher Bestandteil eines jeden Unternehmens. Damit können sich Unternehmen, die Ausbildungsplätze anbieten, ihre Fachkräfte für die Zukunft sichern und machen sich unabhängiger vom Arbeitsmarkt.

In Ausbildung zu investieren, bietet für Unternehmen eine Reihe weiterer Vorteile. Beispielsweise schützt die regelmäßige Übernahme von jungen Auszubildenden vor einer Überalterung der Belegschaft. Ebenfalls entfällt oder reduziert sich die aufwendige Suche nach geeignetem Personal.

 

Unternehmen sichern Fachkräfte-Nachwuchs und Schülerinnen und Schüler finden den Beruf fürs Leben

Im Folgenden finden Unternehmen verschiedene Möglichkeiten und Wege, um direkt mit Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu treten und Ausbildungsplätze gezielt zu besetzen.

Für Schülerinnen und Schüler werden die verschiedenen Angebote der Berufsorientierung dargestellt.

 

„Zukunft für Herdecke“ – Der Herdecker Berufsinformationstag

Seit 2011 findet jährlich im Spätsommer der Herdecker Berufsinformationstag statt. Die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Harkort-Schule und der Realschule am Bleichstein nehmen im Rahmen des Schulunterrichts teil. Sie haben so die Möglichkeit, sich über verschiedene Ausbildungsberufe sowie über duale Studiengänge zu informieren.

 

Rund 20 Herdecker Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und verschiedene Institutionen stellen sich an diesem Tag vor. Für die Unternehmen bietet der Tag die Möglichkeit, mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen und so geeignete Auszubildende zu finden und Fachkräfte für die Zukunft zu gewinnen.

 

Ergänzt wird das Programm seit 2015 auch durch Kurzvorträge verschiedener Unternehmen, um die angebotenen Berufsbilder im Detail vorzustellen und Fragen zum Unternehmen zu beantworten.

Möchten auch Sie mit Ihrem Unternehmen am Berufsinformationstag teilnehmen? Gundula König steht Ihnen gerne unter Telefon: 02330-611 298 sowie per Mail an: gundula.koenig(at)herdecke.de zur Verfügung.

Girls’Day und Boys’Day

Jedes Jahr sind Betriebe und Unternehmen aufgerufen, sich am Girls‘- und Boys‘Day zu beteiligen. Mädchen und Jungen haben an diesem bundesweiten Aktionstag die Chance, vielfältige Berufe auszuprobieren, in denen Frauen bzw. Männer bisher noch unterrepräsentiert sind. Mädchen ab der fünften Klasse schnuppern so am Girls'Day in Berufe aus Technik, IT, Naturwissenschaften und Handwerk. Jungen lernen am Boys'Day vor allem Berufe aus den Bereichen Pflege, Soziales und Erziehung kennen.

 

Im Rahmen des Aktionstages sollten die Mädchen und Jungen das Arbeitsleben im Betrieb kennen lernen, Informationen über Berufe der Branche erhalten und nach Möglichkeit eine kleine praktische Tätigkeit ausüben können.

Ausführliche Informationen stehen im auf der Homepage der Initiative unter www.girls-day.de und unter www.boys-day.de bereit.

Ansprechpartnerin für Herdecke ist Gleichstellungsbeauftragte Evelyn Koch. Interessierte erreichen sie unter Telefon: 02330-611 297 sowie per Mail an: evelyn.koch(at)herdecke.de.

 

Weitere Angebote der Berufsorientierung

„Kein Abschluss ohne Anschluss“

Initiative des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Bundesland NRW führt ein landesweites, verbindliches Übergangssystem von der Schule in den Beruf ein. Dabei vernetzen kommunale Koordinierungsstellen die Akteure vor Ort, bündeln die Aktivitäten und koordinieren die Prozesse für einen effektiven Übergang von der Schule ins Berufsleben.

Weitere Informationen dazu finden Interessierte unter folgenden Links:

-       www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de

-       http://www.berufsorientierung-nrw.de/start/index.html

agentur mark

Kommunale Koordinierungsstelle der Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ für den Ennepe-Ruhr-Kreis

Der Geschäftsbereich „Schule – Ausbildung & Beruf“ der agentur mark unterstützt das Gelingen des Übergangs von der Schule in den Beruf auf vielfältige Weise. Schülerinnen und Schüler, Schulen und Eltern sollen unterstützt und begleitet werden, um eine optimale und an den Stärken der Jugendlichen orientierte Berufswahlentscheidung zu ermöglichen.

Weitere Informationen dazu finden Interessierte unter folgendem Link:

http://www.agenturmark.de/schule-beruf/uebersicht.html

Eine Übersicht der Angebote zur Berufsorientierung im Ennepe-Ruhr-Kreis steht hier zur Verfügung:

http://www.ruem-ha-en.de/angebote-der-berufsorientierung/uebersicht.html

 

Ausbildungsmesse des Ennepe-Ruhr Kreises

Auf der Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr sind jährlich rund 150 Ausstellerinnen und Aussteller aus verschiedenen Branchen vertreten. Darunter sind technische Berufe oder Handwerk, Dienstleistung oder Verwaltung zu finden. Viele Unternehmen bieten auch ein duales Studium oder ein Verbundstudium an. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Ausbildung und Studium.

Weiter Informationen zu Terminen und teilnehmenden Unternehmen finden Interessierte auf der Seite der Ausbildungsmesse unter www.ausbildungsmesse-en.de.

 

Berufsfelderkundung

Die Berufsfelderkundungstage bieten Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in den Arbeitsalltag. Durch die eintägigen Schnupperpraktika erhalten die Jugendlichen einen Eindruck von ihrem Wunschberuf und können sich dann gezielter um eine Ausbildung bewerben. Die Berufsfelderkundungstage werden ab der 8. Klasse angeboten.

Weitere Informationen finden Interessierte hier:

https://berufsfelderkundung-ha-en.de/login.php

 

Zukunft durch Innovation. NRW – zdi

Zukunft durch Innovation.NRW (kurz: zdi) ist eine Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in NRW. Ziel ist es, junge Menschen für technische Berufe zu begeistern und attraktive Angebote zur Technikförderung zu schaffen.

Weitere Informationen und verschiedene Angebote finden Interessierte unter anderem hier unter den folgenden Links:

-       http://www.technikfoerderung.de

-       http://talentevonmorgen.de/