Kino und Theater in Herdecke

Das Herdecker Onikon

Seit mehr als 30 Jahren darf sich Herdecke glücklich schätzen, dass das Onikon ein wesentlicher Bestandteil des Kulturangebots der Stadt ist. Neben der Vorführung von aktuellen Filmen gestaltet die Filminitiative Herdecke regelmäßig Filmwochen, die stets einem Motto gewidmet sind. So fanden beispielsweise bereits Französische Filmtage statt.

Darüber hinaus sind auch preisgekrönte Filme Bestandteil des Spielplans sowie eine Kombination aus Filmvorführung und anschließendem Vortrag des entsprechenden Regisseurs.

Filmvorführungen finden regelmäßig dienstags und mittwochs um 20.00 Uhr statt. Weiterhin wird sonntags regelmäßig zum Matinee mit Sekt und Croissants geladen. Auch die Kleinen kommen nicht zu kurz. So finden Kindervorstellungen statt und in den Sommerferien gibt es im Rahmen des Ferienfroschs Extra-Vorstellungen.

Den aktuellen Spielplan sowie Informationen zu den Filmen finden Sie unter www.onikon.de oder in dem Veranstaltungskalender auf dieser Homepage.

Theater in Herdecke

In Herdecke gibt es zwei Theater, das Theater am Stiftsplatz sowie die Theatergruppe "ne ah" der evangelischen Kirchengemeinde.

Das Theater am Stiftsplatz wurde 1973 von Eileen Anne Plümer und Rosi Reiß gegründet. Im Jahr 2006 wurde die Intendanz des Theaters von Eileen Anne Plümer vollständig an Rosi Reiß übergeben. Das Theater befindet sich in einer kleinen Gasse hinter dem Rathaus und macht den Theaterbesuch durch die Kombination von Nostalgie und Morderne zu einem einzigartigen Erlebnis.

Das aktuelle Programm finden Sie unter: www.theater-am-stiftsplatz.de

Die Theatergruppe "ne' ah" der evangelischen Kirchengemeinde spielt unter dem Motto "Kultur für jedermann", möchte also das Kulturerlebnis Theater für jedermann zugänglich machen. So ist das Ensemble stets darauf bedacht, durch die Auswahl der Stücke ein breites Spektrum von Kultur interessierten Menschen anzusprechen. Darüber hinaus verlangt die Theatergruppe keinen Eintritt und überlässt es dem Zuschauer selbst, ob und wieviel er zu spenden bereit ist.

Informationen zu der Theatergruppe erhalten Sie unter: www.theater-ne-ah.de