Schülerfahrkosten

Die Beförderung der Schülerinnen und Schüler zu den städt. Schulen erfolgt durch den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) oder teilweise mit Schulbussen.

Im Rahmen der derzeit gültigen Schülerfahrkostenverordnung werden von der Stadt Herdecke die notwendigen Schülerfahrkosten übernommen, wenn der Schulweg (kürzester Fußweg)

  • zur nächstgelegenen Grundschule mehr als 2 Kilometer
  • zur nächstgelegenen weiterführenden Schule (Klassen 5 bis 10) mehr als 3,5 Kilometer und
  • zur nächstgelegenen weiterführenden Schulen (Klassen 10 bis 13) mehr als 5 Kilometer beträgt.

Die Feststellung der tatsächlichen Schulweglänge erfolgt durch das Amt für Schule, Kultur und Sport. In Einzelfällen werden auch aus anderen Gründen Fahrkosten übernommen: z.B. stehen gesundheitliche Gründe der Nutzung der Beförderungsmittel entgegen. Ärztliche Bescheinigungen sind dazu vorzulegen.
Schülerfahrkosten können auch erstattet werden, wenn der Schulweg als gefährlich im Sinne der Schülerfahrkostenverordnung einzustufen ist.

Die Verpflichtung zur Erstattung der Schülerfahrkosten obliegt dem Schulträger (Schulträgerprinzip). Somit werden die Fahrkosten der Schülerinnen und Schüler übernommen, die die städt. Schulen Herdecke besuchen, unabhängig vom Wohnort.

Formen der Antragstellung

  • Die Übernahme der Schülerfahrkosten muss mit einem entsprechenden Antragsvordruck beantragt werden.
  • Antragsvordrucke erhalten Sie in der jeweiligen Schule.
  • Den Antrag füllen Sie bitte sorgfältig aus und geben ihn im Schulsekretariat ab.
  • Grundsätzlich werden anspruchsberechtigten Schülern und Schülerinnen Schülerfahrkarten (SchokoTickets) für die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung gestellt.

Gebühren

Schüler, die nach der Schülerfahrkostenverordnung keinen Anspruch auf Zuschüsse haben, können das SchokoTicket zum Preise von 36,66 Euro erwerben. Anspruchsberechtigte Schüler erhalten das SchokoTicket zum ermäßigten Preis und zwar 12,00 Euro für das erste anspruchsberechtigte Kind, 6,00 Euro für das zweite anspruchsberechtigte Kind, kostenlos für das dritte und jedes weitere anspruchsberechtigte Kind. Volljährige Schüler zahlen 12,00 Euro und bleiben bei der o.g. Staffelung unberücksichtigt.

Allgemeine Informationen SchokoTicket: https://www.schokoticket.de/

Das Schokoticket ist kostenfrei für Bezieher von Leistungen nach dem SGB II (Jobcenter), nach dem SGB XII (Sozialhilfe) und nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Bitte reichen Sie in diesem Fall mit dem Antrag einen Nachweis über den Leistungsbezug ein.

Rechtsgrundlagen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Verordnungen/SchuelerfahrkostenVO.pdf