Impressum

Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG):

Herausgeber

Die Stadt Herdecke ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch die Bürgermeisterin.

Für den Inhalt des Internetangebotes der Stadt Herdecke (www.herdecke.de) ist gem. TMG und Rundfunkstaatsvertrag (RStV) verantwortlich:

Stadt Herdecke
Die Bürgermeisterin
Kirchplatz 3
58313 Herdecke
Telefon: 02330/611 0
Fax: 02330/611 15 555
E-Mail: stadtverwaltung(at)herdecke.de

Technische Verantwortung für die Funktionsweise des Systems

Südwestfalen-IT
Sonnenblumenallee 3
58675 Hemer
Telefon: 02372/5520-0
Fax: 02372/5520-279
E-Mail: post(at)citkomm.de

Redaktion

Pressesprecher
Dennis Osberg
Kirchplatz 3
58313 Herdecke
1. OG, Zimmer 110
Telefon: 02330/611 339
Fax: 02330/611 15 339
E-Mail: dennis.osberg(at)herdecke.de

Aufsichtsbehörde

Ennepe-Ruhr-Kreis
Der Landrat
Hauptstraße 92
58332 Schwelm
Telefon: 02336/93 0
E-Mail: verwaltung(at)en-kreis.de

 

 

Haftungsausschluss

 

Haftung für Inhalte

Die Stadt Herdecke ist bemüht, für die Richtigkeit und Aktualität der auf ihrer Website enthaltenen Informationen und Daten zu sorgen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten sowie Darstellungen kann nicht übernommen werden.

Für Schäden materieller oder immaterieller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen unmittelbar oder mittelbar verursacht werden, haftet die Stadt Herdecke nicht, sofern ihr nicht nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Stadt Herdecke behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

Links zu Webseiten anderer Anbieter

Das Online-Angebot der Stadt Herdecke enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter, auf die sich unsere Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Betreiber dieser fremden Internetseiten die Daten von Besucherinnen bzw. Besuchern erheben, auswerten und weiterverarbeiten können. Seitens der Stadt Herdecke besteht kein Einfluss auf den Inhalt und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch diese Anbieter. Bitte informieren Sie sich beim Besuch dieser Internetseiten über die dort geltenden Richtlinien.

 

Urheberrecht

Das Layout der Seiten von www.herdecke.de, die verwendeten Grafiken und Bilder, die Sammlung sowie die einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.

Alle Rechte, auch die der fotomechanischen Wiedergabe, der Vervielfältigung und der Verbreitung mittels besonderer Verfahren (zum Beispiel Datenverarbeitung, Datenträger und Datennetze), auch teilweise, behält sich die Stadt Herdecke vor. Für etwaige Satzfehler sowie für die Richtigkeit der Eintragungen übernimmt die Stadt Herdecke keine Gewähr.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden wir Urheberrechte Dritter beachten. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschuss ist als Teil des Internetangebotes zu beachten, von dem aus diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Elektronische Kommunikation

Formfreie elektronische Kommunikation

Ihre E-Mails und die online versendbaren (Kontakt-)Formulare werden ohne zusätzliche Verschlüsselungstechniken an die Stadt Herdecke weitergeleitet. Mails sind jedoch wie Postkarten und daher können personenbezogene Daten oder vertrauliche Mitteilungen auf dem Transportweg möglicherweise von Unbefugten zur Kenntnis genommen, verfälscht oder gelöscht werden. Derzeit gibt es keinen einheitlichen technischen Standard, diese Mails zu verschlüsseln.

 

De-Mail - Rechtsverbindliche Kommunikation per Mail

Eine De-Mail mit Absenderbestätigung im Sinne des § 5 Absatz 5 des De-Mail Gesetzes ersetzt nach § 3a des Verwaltungsverfahrensgesetzes NRW, nach § 36a des Ersten Buches Sozialgesetzbuch sowie nach § 87a der Abgabenordnung ebenfalls die Schriftform. Sie können daher auch über De-Mail mit Absenderbestätigung rechtsverbindlich mit der Stadt Herdecke über folgende Adresse elektronisch kommunizieren:

stadtverwaltung@herdecke.de-mail.de

 

Wie funktioniert De-Mail?

Mit der De-Mail können Sie elektronische Nachrichten so einfach versenden, wie Sie es von der E-Mail gewöhnt sind. Sie richten sich bei zugelassenen Anbieterinnen und Anbietern für die De-Mail ein Konto ein. Zugelassene Anbieterinnen und Anbieter finden Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Wenn Sie eine De-Mail-Adresse einrichten möchten, müssen Sie sich einmalig persönlich identifizieren. Dies können Sie mit dem elektronischen Identitätsnachweis im neuen Personalausweis oder im elektronischen Aufenthaltstitel erledigen. Auf Nachfrage können Sie sich auch von den Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern der Unternehmen persönlich identifizieren lassen.

 

Warum De-Mail?

De-Mail ist ein elektronisches Kommunikationsmittel, welches auf der E-Mail-Technik basiert. Mit De-Mail können Nachrichten und Dokumente vertraulich, sicher und nachweisbar über das Internet versendet und empfangen werden. Zusätzlich gibt es Sende- und Empfangsbestätigungen, so dass Sie zum Beispiel auch Einschreiben elektronisch versenden können. Mit der De-Mail soll ein elektronisches Gegenstück zur heutigen Briefpost etabliert werden.

 

Rahmenbedingungen zur elektronischen Kommunikation im Verwaltungsverfahren

Nach den verwaltungsrechtlichen Vorschriften (§ 3 a Verwaltungsverfahrensgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen - VwVfG NRW; § 36a Abs. 1 Sozialgesetzbuch (SGB) Erstes Buch (I) - SGB I ) ist die rechtsverbindliche elektronische Kommunikation im Verwaltungsverfahren möglich, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet hat. Gemäß § 126a BGB gilt entsprechendes im Privatrecht.

Der elektronische Zugang (die Übermittlung elektronischer Dokumente) zur Verwaltung der Stadt Herdecke für eine rechtsverbindliche elektronische Kommunikation zwischen Bürgerinnen, Bürgern, juristischen Personen des privaten und öffentlichen Rechts und der Stadtverwaltung im Sinne des § 3 a VwVfG NRW und § 36a Abs. 1 SGB I ist eröffnet.

 

Herdecke-App

Die Stadt Herdecke bietet die App „HERDECKERleben“ an. Weitere Informationen zu Impressum und Datenschutz der App liefern das Impressum und die Datenschutzerklärung gesondert in der App.