7-Tage-Inzidenz im EN-Kreis

Lockerungen der Corona-Auflagen

>> Mehr Informationen hier! <<

Lockerungen für vollständig Geimpfte und Genesene

>> Mehr Informationen hier! <<

 

Nachrichten mit Bezug zum Coronavirus

Symbolbild: Coronavirus.

Corona: Zahlen für Herdecke

Ein Mensch in unserer Stadt ist aktuell infiziert. Der auch für Herdecke ausschlaggebende Inzidenzwert im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis liegt bei 11,7...


Foto: Impfausweis.

Impfpass: Im Vorbeifahren alte gegen neue Ausweise austauschen

Das Angebot an Bürgerinnen und Bürger im "Impf-Drive-Through" und damit quasi im Vorbeifahren ältere Impfausweise gegen das gelbe Impfheft zu...


Symbolbild: Coronavirus.

Corona: Zahlen für Herdecke unverändert

Zwei Menschen in unserer Stadt sind aktuell infiziert, einer davon hat sich nachweislich mit einer Virusvariante angesteckt. Zu den Einrichtungen mit...


Symbolfoto: Impfung.

Corona: Startschuss für digitalen Impfnachweis gefallen

Mit dem digitalen Impfnachweis wird es möglich, seinen Impfstatus nicht nur mit dem international gültigen gelben Impfpass sondern auch per App...


Symbolbild: Coronavirus.

Corona: Seit über einer Woche keine Neuinfektion in Herdecke

Zwei Menschen in unserer Stadt sind aktuell infiziert, einer davon hat sich nachweislich mit einer Virusvariante angesteckt. Der auch für Herdecke...


Ansprechpartner

 

Land NRW

Bürgertelefon: 0211 - 9119 1001 mo. bis fr. von 8.00 bis 18.00 Uhr
www.land.nrw/corona 
(allgemeine Fragen zu den Themen Impfen/ Impfstrategie, Quarantäne etc.)

 

Ennepe-Ruhr-Kreis/ Kreisgesundheitsamt

Bürgertelefon: 02333 - 4031449 täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr des Ennepe-Ruhr-Kreises / Gesundheitsamt
www.enkreis.de 
(Medizinische Fragen und zu den Themen Impfen, Quarantäne und Testung)
 

Stadt Herdecke

Bürgertelefon: 02330 - 611 350 mo. bis do. von 8.00 bis 16.00 Uhr, fr. von 8.00 bis 12.00 Uhr 
www.herdecke.de 
(allgemeine Fragen zur Coronaschutzverordnung)

 

Weiterführende Informationen finden Sie auch hier:

www.bundesgesundheitsministerium.de
www.rki.de
www.infektionsschutz.de

 

 

Informationen zu Impfungen

 

Jahrgang 1951 und älter

Ansprechpartner: Kassenärztliche Vereinigung

Terminbuchung: Telefonisch unter 0800 11611702 oder online

Ort: Impfzentrum des EN-Kreises in Ennepetal, Kölner Str. 205 

Zusatzinfo: 

Die Anfahrtsskizze zum Impfzentrum in Ennepetal finden Sie hier.

Weitere Informationen zu den Impfungen und zu dem Impfzentrum finden Sie bei der Kreisverwaltung.

Einen FAQ-Katalog rund um den Impfterminservice finden Sie auf der Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.

Eine Anleitung zur Überprüfung eines Impftermins finden Sie hier.

 

Chronisch Kranke

Ansprechpartner: a) Hausärzte oder b) Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

Terminbuchung: a) beim Hausarzt oder b) Telefonisch unter 0800 11611702 oder online

Ort: a) Hausarztpraxis oder b) Impfzentrum oder mobile Impfstation des Ennepe-Ruhr-Kreises

Zusatzinfo: Impfberechtigt sind chronisch kranke Menschen mit einem Krankheitsbild nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 der CoronaImpfV.  Im Impfzentrum ist eine Bescheinigung des behandelnden Arztes über die Erkrankung vorzulegen.

 

Berufsgruppen

Ansprechpartner: a) für Priostufe 1 und 2: Ennepe-Ruhr-Kreis b) für Priostufe 3: Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

Terminbuchung: a) Formular auf der Internetseite des EN-Kreises ausfüllen b) Telefonisch unter 0800 11611702 oder online 

Ort: Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises

Zusatzinfo: Welche Berufsgruppen impfberechtigt sind, steht in dieser Liste.  Arbeitgeberbescheinigung ist beim Impftermin mitzubringen.

 

Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Schwangeren

Ansprechpartner: a) Hausarzt bzw. Gynäkologe b) Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

Terminbuchung: a) beim Arzt b) Telefonisch unter 0800 11611702 oder online

Ort: a) Arztpraxis b) Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises

Zusatzinfo: Zum Termin im Impfzentrum ist eine Bescheinigung als Kontaktperson vorzulegen.

 

 

Testzentren und -stellen des EN-Kreises in Herdecke


Foyer der Bleichsteinhalle, Hengsteyseestraße 26 in Herdecke

Anmeldung unter: www.schnelltest.nrw

Dort finden Sie alle Infos rund um die Registrierung und die Öffnungszeiten.


Am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Gerhard-Kienle-Weg 4

Anmeldung unter:  www.dubidoc.de/praxiscode/3559

 

Parkplatz Quartier Ruhraue: Donnerstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr

 

Weitere Testungen sind bei den folgenden Ärzten möglich:

Andreas Wirges und Dr. Friederike Hilgemann, Sally-Grünewald-Straße 1

Catja Backhaus-Bolbrinker, Stiftsplatz 5

Dr. med. Lisa Hupe-Nörenberg, Kirchender Dorfweg 46b

Sabine Fahlbusch, Westender Weg 2a

Dr. Isabel Babilas, Dortmunder Landstr. 50a

 

 

Lockerungen der Corona-Auflagen

Mittlerweile liegt die 7-Tage-Inzidenz im Ennepe-Ruhr-Kreis nachhaltig unter dem Schwellenwert von 35. Dies bedeutet gemäß der aktuellen Fassung der Coronaschutzverordnung, dass auch für die Stadt Herdecke Lockerungen gemäß der sog. Inzidenzstufe 1 gelten.

 

Einige weitere Lockerungen treten mit Wirkung ab dem 11.06.2021 in Kraft, weil dann auch die NRW-Landesinzidenz nachhaltig auf die Inzidenzstufe 1 gefallen ist. Insbesondere ist kein Negativtestnachweis mehr erforderlich bei der Sportausübung, bei außerschulischen Bildungsangeboten und als Gast in der Gastronomie.

Die wichtigsten Regelungen, die sich somit ab dem 11.06.2021 für Herdecke ergeben, haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst. Dabei ist ein ggf. erforderlicher Negativtestnachweis besonders erwähnt. Kinder bis zum Schuleintritt sind von dem Testerfordernis generell ausgenommen. Das Testergebnis muss von einer in der Corona-Test-und-Quarantäne-Verordnung NRW vorgesehenen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden und darf höchstens 48 Stunden alt sein. Als Testnachweise zulässig sind auch Bestätigungen von Arbeitgebern, Schulen und anderen Einrichtungen, wenn diese gemäß den Vorgaben der Corona-Test-und-Quarantäne-Verordnung erstellt worden sind. Ein Selbsttest ist grundsätzlich nicht ausreichend, da er nicht von einer entsprechenden Stelle bestätigt worden ist. Lediglich im Bereich von bestimmten Bildungsangeboten und Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit kann ausnahmsweise ein von geschultem Personal beaufsichtigter Selbsttest genügen. Ein Negativtestnachweis kann durch den Nachweis einer Impfung/Genesung ersetzt werden.

Treffen im öffentlichen Raum sind erlaubt für fünf Haushalte ohne Personenbegrenzung; außerdem mit Testnachweis für maximal 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten. Immunisierte Personen mit Genesungs-/Impfnachweis dürfen zusätzlich teilnehmen.

Banken, Sparkassen, Post, Tankstellen und sämtliche Einzelhandelsgeschäfte dürfen für einen Kunden pro 10 qm Verkaufsfläche öffnen (ohne Testnachweis).

Wochenmarkt findet statt.

Gastronomie ist nur mit festem Platz, Rückverfolgbarkeit der Kontaktdaten und Mindestabstand zulässig (ohne Testnachweis). Das Personal muss mindestens zweimal in der Woche getestet werden und eine medizinische Maske tragen.

Übernachtungsangebote sind zulässig

  • aus privaten/touristischen Gründen nur mit Testnachweis bei Anreise und einfacher Rückverfolgbarkeit der Kontaktdaten; in Hotels und Pensionen ist die volle gastronomische Versorgung nach den o. g. Bedingungen der Gastronomie zulässig.
  • aus geschäftlichen/dienstlichen Gründen mit voller gastronomischer Versorgung unter Sicherstellung der besonderen Rückverfolgbarkeit (Sitzplan erforderlich).

Sport ist ohne Testnachweis möglich

  • Sport im Freien:
    • Kontaktfreier Sport ist ohne Personenbegrenzung zulässig.
    • Kontaktsport ist zulässig
      • unter Angehörigen aus bis zu zwei Haushalten
      • in Gruppen von bis zu 25 jungen Menschen (bis einschließlich 18 Jahre) mit bis zu zwei Trainern
      • im Übrigen mit bis zu 100 Personen nur mit Rückverfolgbarkeit der Kontaktdaten
    • Zuschauer draußen:
      • entweder bis zu 100 Zuschauer mit Testnachweis und einfacher Rückverfolgbarkeit, wenn der Mindestabstand sicher eingehalten werden kann oder
      • mehr als 100 Zuschauer ohne Testnachweis auf fest zugewiesenen Plätzen bis zu 1/3 der Kapazitäten und mit besonderer Rückverfolgbarkeit (Sitz-/ Stehplatzplan erforderlich)
  • Sport in Innenräumen (einschließlich Fitnessstudios) ist nur mit Rückverfolgbarkeit der Kontaktdaten zulässig, dabei Kontaktsport mit maximal 100 Personen
    • Drinnen sind zulässig bis zu 1.000 Zuschauer nur mit Testnachweis und auf fest zugewiesenen Plätzen bis zu 1/3 der Kapazitäten (Sitz-/Stehplatzplan erforderlich)
  • außerdem zulässig: Rehabilitationssport, Sportunterricht, Übungs- und Leistungsnachweise, Berufs-/Leistungssport, Bewegen von Pferden aus Tierschutzgründen
  • Gemeinschaftsräume, Umkleiden und Duschen sind mit Mindestabstand nutzbar.

Kultur

  • Museen, Galerien, Bibliotheken und andere Kultureinrichtungen dürfen auch ohne Terminbuchung mit Rückverfolgbarkeit der Besucherdaten betrieben werden. 
  • Theater-/Kinobesuche und andere Kulturveranstaltungen dürfen nur mit Zuschauerbegrenzung und besonderer Rückverfolgbarkeit (inkl. Sitzplan) stattfinden
    • im Freien: mit Testnachweis für die Teilnehmer, wenn mehr als 200 Personen teilnehmen; ab 1.000 Zuschauern nur mit behördlich genehmigtem Hygienekonzept
    • in geschlossenen Räumen nur mit ständiger Lüftung. Bei unter 1.000 Zuschauern müssen die Zuschauer entweder einen Testnachweis vorlegen oder mit Mindestabstand auf den Sitzplätzen sitzen; ab 1.000 Zuschauer müssen Testnachweis und Mindestabstand auf den Sitzplätzen (nach Schachbrettmuster genügt) gegeben sein.
  • Der Probebetrieb ist, soweit er
    • berufsmäßig stattfindet, nach den arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften zulässig.
    • nicht berufsmäßig ist, in geschlossenen Räumen mit maximal 50 Personen mit Testnachweis und Rückverfolgbarkeit zulässig. Bei Gesang oder Blasinstrumentenspiel müssen die Räume ständig durchlüftet sein und ist die Teilnehmerzahl auf 30 bzw. bei besonders großen Räumen (z. B. Kirche, Konzertsaal) auf 50 Personen beschränkt.

Freizeit

  • Zoos/Tierparks dürfen mit Terminbuchung und Rückverfolgbarkeit öffnen.
  • Minigolf, Kletterpark und Sauna sind im Freien ohne Testnachweis, in geschlossenen Räumen nur mit Testnachweis erlaubt. Das Herdecke Freizeit- und Spaßbad darf mit Testnachweis genutzt werden.
  • Stadtführungen sind im Freien für maximal 20 Personen mit Rückverfolgbarkeit der Teilnehmerdaten möglich.
  • Ausflugsschiffe etc. dürfen nur mit Testnachweis genutzt werden, 
  • Clubs, Diskotheken, etc. dürfen nur im Außenbereich mit Testnachweis und Rückverfolgbarkeit betrieben werden

Private Veranstaltungen sind nur mit Rückverfolgbarkeit der Kontaktdaten erlaubt:

  • bei Partycharakter, d. h. wenn aufgrund der Rahmenbedingungen (z. B. Alkohol, Tanz) nicht davon auszugehen ist, dass der Mindestabstand eingehalten wird
    • draußen mit maximal 100 Gästen und Testnachweis
    • drinnen mit maximal 50 Gästen und Testnachweis
  • ohne Partycharakter
    • draußen mit maximal 100 Gästen ohne Testnachweis, mit bis zu 250 Gästen mit Testnachweis
    • drinnen mit maximal 100 Gästen mit Testnachweis

Außerschulische Bildungsangebote und Prüfungen sind in Präsenz (ohne Testnachweis) zulässig. Das Ablegen der Maske am Sitzplatz ist bei ausreichender Belüftung zulässig.

Körpernahe Dienstleistungen (Friseur, Fußpflege, Kosmetik, Massage, Tätowieren/Piercen, auch Sonnenstudios) dürfen grundsätzlich ohne Test angeboten werden. Nur bei gesichtsnahen Dienstleistungen, bei denen der Kunde keine Maske tragen kann und darf (z. B. Bartschneiden, Gesichtskosmetik), müssen Leistungserbringer und Kunde einen Testnachweis führen.

Maskenpflicht

  • Atemschutzmaske (FFP2/KNP5/N95)
    • für Erbringer einer körpernahen Dienstleistung, wenn der Kunde zulässigerweise keine Maske trägt (z. B. Bartschneiden, Gesichtskosmetik).
       
  • Medizinische Maske (OP-Maske)
    • für Personal in gastronomischen Einrichtungen, wenn es in Kontakt mit Kunden kommt
    • bei der Inanspruchnahme und Erbringung von körpernahen Dienstleistungen
    • für Fahrgäste in Taxis, Zügen, Bahnen, Bussen einschließlich der Schülerbeförderung während der Fahrt und an den Haltestellen
    • in geschlossenen Räumlichkeiten von Geschäften, Kultureinrichtungen, Tierparks, Arztpraxen und vergleichbaren Einrichtungen zur Erbringung medizinischer Einrichtungen,
    • bei ausnahmsweise zulässigen Präsenzbildungsangeboten und Prüfungen in Gebäuden und geschlossenen Räumlichkeiten,
    • bei ausnahmsweise zulässigen Zusammenkünften, Versammlungen, Veranstaltungen und Gottesdiensten in geschlossenen Räumen (bei privaten Veranstaltungen kann die Maskenpflicht entfallen, wenn die besondere Rückverfolgbarkeit inkl. Sitzplan sichergestellt ist),
    • in allen Verwaltungsgebäuden der Stadt Herdecke sowie in sonstigen geschlossenen Räumlichkeiten mit Kunden-/Besucherverkehr im öffentlichen Raum.
       
  • Alltagsmaske
    • im Umfeld von geöffneten Einzelhandelsgeschäften, d. h. auf den Zuwegungen zu dem Geschäft innerhalb einer Entfernung von 10 Metern zum Eingang, auf dem Grundstück des Geschäftes sowie auf den zu dem Geschäft gehörenden Parkplatzflächen,
    • auf Märkten,
    • bei ausnahmsweise zulässigen Zusammenkünften, Versammlungen und Veranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl von mehr als 25 Personen unter freiem Himmel (Ausnahme: bei privaten Veranstaltungen im Freien gilt keine Maskenpflicht).

Die aktuelle Coronaschutzverordnung finden Sie hier.

Erleichterungen für geimpfte und genesene Personen

Eine nachgewiesene Immunisierung durch Impfung oder Genesung führt zu folgenden Erleichterungen:

  • Der Nachweis der Impfung oder Genesung kann den Nachweis eines negativen (Schnell-) Testergebnisses in manchen Lebensbereichen ersetzen.
  • Auch die Testpflicht in Schulen ist für vollständig Geimpfte und Genesene entfallen.
  • Geimpfte und genesene Personen zählen bei den Beschränkungen für private Zusammenkünfte und bestimmte Veranstaltungen nicht mit.
  • Geimpfte und genesene Personen können nach der Einreise aus einem Risiko- oder Hochinzidenzgebiet eine sonst evtl. erforderliche häusliche Absonderung (Quarantäne) nach Maßgabe der §§ 4 ff. der Corona-Einreiseverordnung vom 12.05.2021 verkürzen.

Die geimpfte oder genesene Person muss ihre Immunisierung nachweisen, und zwar im Einzelnen

  • mittels ihres Impfausweises eine vor mindestens 14 Tagen abgeschlossene vollständige Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff, oder
  • mittels eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht, und
    • entweder die Testung mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt
    • oder das positive Testergebnis verbunden wird mit dem Nachweis einer mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.

Die Erleichterungen für Geimpfte und Genesene gelten allerdings nur, wenn sie keine typischen Symptome wie Atemnot, neu auftretenden Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust oder sonstige Anzeichen einer SARS-CoV-2-Infektion haben.

 

Hilfsangebote

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle
02330 - 916 17 08
Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr

Online Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung
www.bke-elternberatung.de

Nummer gegen Kummer (für Kinder)
Telefon 116 111
Montag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr

Telefonseelsorge
Telefon 116 123
rund um die Uhr
Mail und Chatberatung unter: www.telefonseelsorge.de

 

Nachbarschaftshilfe

Nachbarschaftshilfe ist ein starkes Zeichen einer solidarischen Gemeinschaft in Herdecke. Hierzu gibt es eine Facebook-Gruppe mit schon hunderten Mitgliedern: „Nachbarschaftshilfe Herdecke“. Abseits des sozialen Netzwerkes können Hilfebedürftige aber natürlich auch Kontakt unter der Telefonnummer 02330-7600 zum VCS e.V. aufnehmen.