Coronaschutz: Dringende Bitte um Beachtung der Regeln

Info-Symbolbild.
Info-Symbolbild.

Aktuell sind 51 Personen in Herdecke mit dem Coronavirus infiziert, 150 Herdeckerinnen und Herdecker stehen derzeit unter Quarantäne. Angesichts der vergleichsweise hohen Zahl der Infektionen ruft Herdeckes Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster dazu auf, die Regeln zu beachten und sich in den kommenden Tagen und Wochen besonders umsichtig zu verhalten. „Bitte helfen Sie mit, halten ausreichend Abstand, tragen wann immer möglich und nötig eine Mund-Nase-Bedeckung“, so Dr. Katja Strauss-Köster.

Insbesondere zwei Ausbruchsgeschehen haben in Herdecke für viele Neufälle gesorgt: Im Altenzentrum Kirchende sind 19 Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Auch im Umfeld der Friedrich-Harkort-Schule hat eine private Geburtstagsfeier für eine Verbreitung von COVID-19 gesorgt. „Zum Schutz der Gesundheit unserer Mitmenschen, Familien und Freunden bitte ich Sie eindringlich um Beachtung der bekannten Regeln“, macht die Bürgermeisterin deutlich.

Mit der neuen Coronaschutzverordnung hat das Land NRW insbesondere einen engen Rahmen für private Zusammenkünfte gesetzt. Feste außerhalb privater Räumlichkeiten sind nur noch mit höchstens 25 Teilnehmern erlaubt. Zudem muss es einen "herausragenden Anlass" für das Fest geben, wie zum Beispiel eine Hochzeit oder ein runder Geburtstag. Den vollständigen Wortlaut der Verordnung und eine Schlagwortliste finden Sie hier auf der Corona-Infoseite der Stadt Herdecke: www.herdecke.de/corona.