Kanal - und Straßensanierung Erdbrügge/Loerfeldstraße: Nächster Bauabschnitt beginnt

Im unteren Bereich der „Erdbrügge“ wird in diesen Tagen die letzte Asphaltschicht aufgetragen. Am Montag wird dann im oberen Bereich der Straße gearbeitet. (Foto: Stadt Herdecke)
Im unteren Bereich der „Erdbrügge“ wird in diesen Tagen die letzte Asphaltschicht aufgetragen. Am Montag wird dann im oberen Bereich der Straße gearbeitet. (Foto: Stadt Herdecke)

Die Kanal- und Straßenerneuerung im Bereich „Loerfeldstraße“ und „In der Erdbrügge“ liegt gut im Zeitplan. Mit dem Einbringen des Asphalts im unteren Bereich der Straße „In der Erdbrügge“ wird in diesen Tagen der dritte Bauabschnitt abgeschlossen. Am kommenden Montag, 8. August 2022, startet der vierte Bauabschnitt. Gearbeitet wird dann im oberen Bereich der Straße „In der Erdbrügge“, der hierfür einschließlich der Zufahrt „Am Nierkamp“ gesperrt wird. Zeitgleich wird der untere Bereich der Straße „In der Erdbrügge“ sowie die Zufahrt „Am Schlagbaum“ wieder freigegeben.

ÖPNV bedient Ersatzhaltestellen in der Loerfeldstraße

Wie schon während der bisherigen Bauabschnitte bleibt die Ein- und Ausfahrt Nierfeldstraße- Dortmunder Landstraße in beide Richtungen für Pkw, Lkw und Busse freigegeben. Die Verbindung der Nierfeldstraße zur Alten Straße/In der Erdbrügge (Richtung Nordwest) bleibt zunächst offen und wird im weiteren Bauverlauf lediglich für kurze Zeit gesperrt. Details dazu werden rechtzeitig bekanntgegeben. Die Busse des ÖPNV fahren durch die Loerfeldstraße mit Ersatzhaltestellen in der Loerfeldstraße.

Schulbus hält "Am Schlagbaum"

Die Schulbusse halten ersatzweise an der stillgelegten Linienbushaltestelle „Am Schlagbaum“ in Fahrtrichtung Herdecke. Die Schüler können von dort den Fußweg bis zur gesperrten Straße „Am Nierkamp“ nutzen, dort vor der Baustellenabsperrung die Straße sicher überqueren und dann den gewohnten Schulweg über den Gehweg „Am Nierkamp“ fortsetzen.

Eltern sollten von der Loerfeldstraße aus kommend ihre Kinder ebenfalls in dem bereits sanierten Teil der Straße „In der Erdbrügge“ absetzen, ohne die engen Straßenzüge „Am Schlagbaum“ und „Am Nierkamp“ zu durchfahren.

Der vierte Bauabschnitt ist bis Anfang Oktober geplant – vorbehaltlich der Wittterung.