KiJuPa-Bandcontest: „Scaring the fainting goat“ erspielt Auftritt auf der Maiwoche

Die fünfköpfige Siegerband „Scaring the fainting goat“ um den Sänger Alexander Krass spielt auf der Herdecker Maiwoche.

Zum vierten Mal fand am vergangenen Freitag der Jugendbandcontest des Herdecker Kinder- und Jugendparlamentes in Kooperation mit dem Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie des Amtes der städtischen Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus statt.

Erstmals fand der Contest im Haus der offenen Tür „MiTTendriN" in Herdecke statt. Rund 70 Jugendliche waren der Einladung zu dem musikalischen Wettbewerb gefolgt und füllten neben den Bandmitgliedern die beliebte Jugendeinrichtung in Ende.

Krankheits- bzw. berufsbedingt mussten der Schlagzeuger Marc D. aus Wetter sowie die Gruppe „Mild Würzig" leider kurzfristig ihre Teilnahme an der Veranstaltung absagen, so dass die Gruppen „The Vanity", „Psychic Mind" und „Scaring the fainting goat" um den heißbegehrten Auftritt auf der Herdecker Maiwoche spielten. Zum guten Gelingen des musikalischen Wettbewerbes trug auch das faire Miteinander der Bands bei. Der Spaß an dem Contest und das gemeinsame Feiern standen im Vordergrund.

Den schwierigsten Job hatte an diesem Abend die fünfköpfige Jury, unter Ihnen Frank Wingendorf und Tristan Ampler aus dem KiJuPa, Beatrice Bein aus dem Amt der Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus, Hobbymusiker Jörg Hillmann und Peter Niewrzol aus dem Haus der offenen Tür „Fachwerk life", die allesamt über musikalisches Know-how verfügen. Die Jurymitglieder zogen sich nach jeder Band zur Beratung zurück und bewerteten den Auftritt nach zuvor festgelegten Kriterien. Dazu gehörten Merkmale wie Bühnenpräsenz, Gesang, Spielspaß und die Kommunikation mit dem Publikum. Auch Sonderpunkte, beispielsweise für eigene Songs, konnten erzielt werden.

Neben der Punktbewertung durch die Jury spielte anteilig auch das Voting des Publikums eine Rolle. Jede Besucherin und jeder Besucher konnte auf seiner Eintrittskarte seine beiden Favoritenbands ankreuzen. Das knappe Abstimmungsergebnis hat deutlich gemacht, dass an diesem Abend wirklich für jeden Musikgeschmack etwas dabei war. Die höchste Punktzahl erhielt die fünfköpfige Gruppe „Scaring the fainting goat" rund um Sänger Alexander Krass, dicht gefolgt von „Psychic Mind" und der Covergruppe „The Vanity".

Die Siegergruppe, die bereits auf einen Auftritt während eines Sommerfestes auf dem Stiftsplatz zurückblicken kann, wird am Samstagabend auf der Herdecker Maiwoche in der Fußgängerzone für mächtigen Wirbel sorgen. In den Liedern geht es zwar um Gemeinschaftsgefühl, aber mit Kuschelrock hat die Musik nichts zu tun. „Der Musikstil Hardcore und Deathcore ist sicher nicht Jedermanns Geschmack, aber es wäre ja auch keine Jugendbühne, wenn Sie dort meine Musik spielen würden", erklärt KiJuPa-Geschäftsführerin Gabriele Stange mit einem Augenzwinkern. Sie freut sich, dass die Jugendbühne nun schon seit mehreren Jahren den Jugendlichen die Möglichkeit bietet, ihre eigene Musik dem Stadtfestpublikum vorzustellen. Das Programmheft der diesjährigen Maiwoche ist spätestens nach den Osterferien erhältlich.