KiJuPa lässt Wünsche wahr werden während des Herdecker Winterzaubers

Alina Boldt, Geschäftsführerin des KiJuPa, mit den Wunschzetteln.
Alina Boldt, Geschäftsführerin des KiJuPa, mit den Wunschzetteln.

Das KiJuPa bringt auch dieses Jahr wieder Kinderaugen zum Strahlen mit der traditionellen „Wunschbaumaktion“. Während des Herdecker Winterzaubers ist das Kinder- und Jugendparlament am Sonntag, den 01. Dezember 2019 mit einer eigenen Hütte vertreten. Bürgerinnen und Bürger, die gerne ein Geschenk für Kinder und Jugendliche besorgen möchten, die in Familien leben, für die die Erfüllung von Weihnachtswünschen aus wirtschaftlichen Gründen schwierig ist, erhalten am Stand die entsprechenden Wunschzettel.

Zudem bietet das KiJuPa dieses Jahr selbstgebackene Plätzchen an und verkauft Fruchtspieße, die die Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besucher selber unter einen Schokobrunnen halten können. Alle Einnahmen spendet das KiJuPa an den Herdecker Verein Sterntaler e.V..

„Die KiJuPa-Mitglieder freuen sich immer sehr darauf, mit dieser tollen Aktion Kinderwünsche wahr werden zu lassen und die dunkle Weihnachtszeit zu erhellen“, so KiJuPa-Geschäftsführerin Alina Boldt. „Beim gemeinsamen Rollen der Wunschzettel kommt Ende November bereits die erste weihnachtliche Stimmung auf. Häufig werden wir schon im Oktober von einigen Bürgerinnen und Bürgern angesprochen, ab wann die Wunschzettel ausliegen.“

Nahezu 250 ausgefüllte Wunschzettel sind bislang beim KiJuPa eingegangen. Die großzügigen Schenker haben noch bis zum 10. Dezember 2019 Zeit, ihr Geschenk liebevoll einzupacken und mit der Wunschzettelnummer versehen bei Alina Boldt abzugeben. Die Päckchen-Ausgabe findet am Dienstag, dem 17. Dezember 2019 um 16.00 Uhr mit Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster und einigen Mitgliedern des KiJuPa im Ratssaal statt.