Konstituierende Sitzung: Startschuss für das 10. Kinder- und Jugendparlament ist gefallen

Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster (rechts) gratuliert gemeinsam mit Anna Baumann, Geschäftsführende des KiJuPa (links) den neuen Sprechern samt Stellvertretern (v.l.): Luke Reichardt, Luca Igelhorst, Celina Igelhorst und Alina Schollas.
Bei der konstituierenden Sitzung des Kinder- und Jugendparlamentes am vergangenen Donnerstagabend standen natürlich die Wahlen der Parlamentssprecherin und des Parlamentssprechers sowie deren Stellvertreterin und Stellvertreter auf der Tagesordnung.
Konstituierende Sitzung im Ratssaal.
Das KiJuPa wählt seine Vertreterinnen und Vertreter.

Arbeitskreis Grundschule kommt mit neuen Mitgliedern zusammen

„Ich gratuliere euch allen herzlich zur Wahl“, begrüßte Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster die frisch gewählten Mitglieder des nunmehr 10. Herdecker Kinder- und Jugendparlamentes (KiJuPa) und freut sich, auch fünf bekannte Gesichter aus dem letzten KiJuPa im Ratssaal wiederzusehen. Kraft ihres Amtes ist sie die Vorsitzende des Gremiums.

Insgesamt 28 Mitglieder zählt das neue KiJuPa, darunter 14 Mädchen und 14 Jungs. Sie gehen auf die Friedrich-Harkort-Schule und die Realschule am Bleichstein. Auch ein Schüler von der Rudolf Steiner Schule in Dortmund ist mit von der Partie. Nun beginnt für die jungen Parlamentarierinnen und Parlamentarier eine spannende Zeit mit vielen neuen Erfahrungen.

Bereits am Samstag vor der konstituierenden Sitzung hatten sich die neuen Mitglieder zum Austausch getroffen. Anna Baumann, Geschäftsführerin des KiJuPa hatte in die Räumlichkeiten des Jugendcafés FachWerk in Herdecke zu einem Workshop eingeladen, bei dem das Kennenlernen im Vordergrund stand. Der Tag startete so mit Kennenlern-Spielen und einem Brainstorming mit Themen, die den Jugendlichen besonders am Herzen liegen. Nach einer ersten Gewichtung stand ganz klar die Integration von geflüchteten Menschen im Fokus der Jugendlichen. „Man merkt, dass den Jugendlichen das soziale Engagement besonders wichtig ist“, freut sich Anna Baumann. Nach einem gemeinsamen Essen stellte sie den neuen Mitgliedern gemeinsam mit Beigeordnetem Dieter Joachimi das Zusammenspiel von Rat und Verwaltung vor. Abschließend wurde dann die konstituierende Sitzung vorbereitet und die Wahlen organisiert, sodass die Jugendlichen direkt mit in die Planungen involviert waren.

Alina Schollas und Luke Reichardt sind Parlamentssprecher

Bei der konstituierenden Sitzung wurden auch die Parlamentssprecherin und Parlamentssprecher samt Stellvertreterin und Stellvertreter gewählt. So freuen sich Alina Schollas und Luke Reichardt über das Vertrauen der Mitglieder, zur Sprecherin und zum Sprecher des Gremiums gewählt worden zu sein. Als Stellvertreterin setzte sich Celina Igelhorst durch. Ihr Bruder Luca Igelhorst wurde nach einer Stichwahl zum stellvertretenden Parlamentssprecher ernannt.

Als Vertreter für den Jugendhilfeausschuss setzte sich Leon Fox durch, als sein Stellvertreter Leander Klein. Mitglieder des Ältestenrates und somit in beratender Funktion tätig sind Pia Blothe und Marius Sprang. Als Delegierte vertreten Parlamentssprecherin Alina Schollas und ihre Stellvertreterin Celina Igelhorst gemeinsam mit Celina Wiegand und Malte Dirks die Interessen des Herdecker KiJuPa im Kinder- und Jugendrat NRW.

Die nächste Sitzung des KiJuPa findet am 02. März 2017 statt. Bis dahin stehen aber gleich zwei tolle Veranstaltungen im Terminkalender der Jungparlamentarierinnen und -parlamenarier. Denn die Wunschbaum-Aktion des KiJuPa steht traditionell zum Herdecker Winterzauber in der Innenstadt auf dem Plan. Am Sonntag, den 27. November 2016 werden die Mitglieder dann in der Zeit von 11 bis 18 Uhr wieder mit einer Hütte am Frederunabrunnen vor Ort sein, wie jedes Jahr etwas für einen guten Zweck verkaufen und die Wunschzettel vom Wunschbaum an Besucherinnen und Besucher verteilen. Außerdem steht im Februar des kommenden Jahres ein spannendes Rhetorik-Seminar auf dem Programm.

Mitglieder des Arbeitskreises Grundschule treffen sich zum ersten Austausch mit der Bürgermeisterin

Auch die Vertreterinnen und Vertreter des Arbeitskreises Grundschule wurden mit dem 10. Herdecker KiJuPa neu gewählt. Anna Baumann hatte die insgesamt acht Mädchen und Jungen eingeladen und so trafen sie sich vor der konstituierenden Sitzung des KiJuPa im Eckzimmer des Ratssaales zu einem ersten Austausch mit Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster.

Die Kinder stellten sich bei diesem Treffen vor und berichteten, wie sie von ihren Schulkameradinnen und Schulkameraden gewählt wurden. Auch erste Ideen, was in Herdecke verändert werden könnte,  um es für Kinder noch schöner zu machen, präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Bürgermeisterin. Zu guter Letzt interviewten die Kids die Bürgermeisterin. „Wie bist du auf die Idee mit dem KiJuPa gekommen?“, war zum Beispiel eine Frage, die den Kindern auf der Seele brannte. „Mir ist es wichtig, dass ihr schon in jungen Jahren lernt, ein politisches Gespür zu entwickeln“, antwortete Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster darauf und macht deutlich, dass ihr die Mitarbeit von Kindern und Jugendlichen am Herzen liegt.