Lokale Agenda und Kino Onikon präsentieren: „Chasing Ice“ – ein Film mit einzigartigen Bildern

Antje Meyer und Klimaschutzmanager Jörg Piontek-Möller präsentieren den Film Chasing Ice mit Friedhelm Schürmann vom Kino ONIKON (v.l.).

„Chasing Ice“ ist ein Dokumentationsfilm über die Schönheit einer untergehenden Welt und den sinnlich wahrnehmbaren Beweis des Klimawandels. Er zeigt einzigartige Aufnahmen des Naturfotografen und Wissenschaftlers James Balog. Während der Langzeitstudie EIS (Extreme Ice Survey“) fand Balog unwiderlegbare Beweise für die Klimaveränderungen unseres Planeten und zeichnete für den Film über mehrere Jahre die Veränderung der Gletscher mit einer speziell entwickelten Zeitrafferkamera auf. So entstanden unvergessliche und atemberaubende Bilder voller Schönheit, die sich in Schrecken wandeln. Eisberge, die seit Jahrhunderten existierten, schmelzen in rasender Geschwindigkeit dahin.

Mit diesem Film macht der Naturwissenschaftler den Zuschauerinnen und Zuschauern den Klimawandel erlebbar und auch bewusst, welche Veränderungen von geologischem Ausmaß die Erde derzeit erfährt und die Menschen mit verursachen. James Balog erhofft sich mit diesem Film, dass uns nun noch rechtzeitig bewusst wird, welche Folgen der Klimawandel für unseren Planeten hat.

Interessierte sind herzlich eingeladen, am Sonntag, den 26. Oktober 2014 um 18 Uhr an der Filmvorstellung im Kulturhaus in der Goethestraße 14 in Herdecke teilzunehmen. Auch der städtische Klimaschutzmanager Jörg Piontek-Möller wird an diesem Abend anwesend sein, um für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen, denn im Anschluss an die Vorstellung lädt die Lokale Agenda zum Dialog ein. Der Kostenbeitrag für diese Veranstaltung liegt bei 3,50 Euro.