Möbellager am Gahlenfeld: Gut erhaltene Möbel für Menschen mit wenig Einkommen

Das Team der ehrenamtlichen Helfer im Möbellager mit der Koordinatorin des Projektes, Barbara Degenhardt-Schumacher (3. von links) und der städtischen Beigeordneten Bettina Bothe (rechts). (Foto: Stadt Herdecke)
Das Team der ehrenamtlichen Helfer im Möbellager mit der Koordinatorin des Projektes, Barbara Degenhardt-Schumacher (3. von links) und der städtischen Beigeordneten Bettina Bothe (rechts). (Foto: Stadt Herdecke)

Sofas, Esstische, Betten, aber auch Handtücher, Bettwäsche oder Kühlschränke: Alles, was es für die Erstausstattung einer Wohnung braucht, findet sich im Möbellager an der Gahlenfeldstraße 8, das ein Team von Ehrenamtlern des VCS betreut. Entstanden im Zuge der Ukraine-Hilfe ist das Lager als Anlaufstelle für alle Menschen mit wenig Einkommen gedacht, die bei der Einrichtung einer Wohnung Unterstützung brauchen. „Das Angebot steht allen Menschen offen, die Unterstützung benötigen. Gleichzeitig ist es im Sinne der Nachhaltigkeit, wenn gut erhaltene gebrauchte Möbel einen neuen Besitzer bekommen und weiter benutzt werden“, sagt Barbara Degenhardt-Schumacher vom VCS, die das Projekt koordiniert.

Felten Personalservice stellt Stadt die Lagerhalle zur Verfügung

Möglich wurde das Möbellager dank des Angebotes der Firma Felten Personalservice an die Stadt Herdecke: „Die Firma Felten hat uns für einen sehr geringen Obolus einen Teil ihrer Lagerhalle bis Ende des Jahres überlassen. Ohne diese Flächen, auf denen die Sachen sortiert und entsprechend aufbewahrt werden können, wäre es gar nicht möglich gewesen, ein solches Möbellager anzubieten“, sagt Bettina Bothe, zuständige Beigeordnete für Jugend, Soziales, Schule und Kultur.

Wichtig: Nur gut erhaltene Möbel und Textilien abgeben

Jeden Dienstag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr können nach vorheriger Terminvereinbarung gut erhaltene Möbel, Hausrat sowie Bettwäsche und Handtücher ausgesucht und mitgenommen werden. Für besonders sperrige Möbel steht das ehrenamtliche Möbeltransport-Team zur Verfügung, das dafür den von Convivo bereit gestellten Transporter nutzt und die Möbel an die vereinbarte Adresse fährt. Wer gut erhaltende Möbel, Bettwäsche, Geschirr oder auch „weiße Ware“ abgeben möchte, wird gebeten, vorab über den VCS einen Termin zur Abgabe zu vereinbaren. Dies ist am besten telefonisch unter 02330-7600 möglich. Alle angebotenen Möbel und Textilien werden vor Annahme begutachtet. Verschmutzte und/oder beschädigte Sachen werden nicht angenommen.