Wunschbaumaktion des KiJuPa: 137 Kinder dürfen sich über Geschenke freuen

Rainer Hatzky von der BürgerStiftung unterstützt Gabi Stange vom Jugendamt und Pia Blothe sowie Marius Sprang vom KiJuPa bei der Geschenkeausgabe. Mit dabei auch der kleine Finn, der im Beisein seiner Mutter das Geschenk von Bürgermeisterin Dr. Katja Stra

Zum Ende des Jahres 2014 zaubert die mittlerweile fest etablierte „Wunschbaumaktion“ des Herdecker Kinder- und Jugendparlamentes wieder weihnachtliche Stimmung in den Herdecker Ratssaal. Wo sonst Politiker und Verwaltung diskutieren, die Köpfe rauchen und wichtige Entscheidungen gefällt werden, stapelten sich jetzt 137 Päckchen, die darauf warten, abgeholt zu werden. Die unterschiedliche Größe der liebevoll verpackten und mit Nummern versehenen Geschenke lässt erahnen, wie verschieden die Weihnachtswünsche der Kinder ausgefallen sind. Neben den Klassikern wie Spiele, Bücher, Playmobil und Lego schlummern unter buntem Geschenkpapier auch Rechenschieber und elektrische Zahnbürsten.

Traditionell fanden sich in diesem Jahr wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, die bereit waren, ihre persönlichen „Weihnachtseinkäufe“ um ein weiteres Päckchen zu ergänzen, und damit einem Herdecker Kind, für dessen Familien die Erfüllung von Weihnachtswünschen finanziell nicht so einfach ist, eine Freude zu machen. „Seit nunmehr schon 14 Jahren erfahren die Kinder und Jugendlichen eine tolle Unterstützung von den Herdecker Bürgerinnen und Bürgern“, bedankt sich Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster gemeinsam mit Gabi Stange vom Herdecker Jugendamt bei den zahlreichen Spendern. Auch in 2014 konnte wieder jeder Wunsch erfüllt werden.

Am ersten Ausgabetag gab es gleich eine Menge zu tun für Pia Blothe und Marius Sprang vom KiJuPa. Viele glückliche Kinderaugen strahlten beim Anblick des liebevoll dekorierten Ratssaals. Bei der Ausgabe unterstützt wurden die Jungparlamentarier von Rainer Hatzky von der Bürgerstiftung, der auch in diesem Jahr wieder eine besondere Weihnachtsüberraschung dabei hatte.

Die Bürgerstiftung spendiert jedem Kind und Jugendlichen der „Wunschbaumaktion“ zusätzlich zum Geschenk einen Büchergutschein in Höhe von 15 Euro, einzulösen in der Herdecker Buchhandlung oder der Bücherstube am Gemeinschaftskrankenhaus. „Uns ist die Leseförderung ein besonderes Anliegen und hoffen hierdurch die Freude am Lesen bei den Kindern zu wecken“, beschreibt Rainer Hatzky die Motivation. Eigens für die Wunschbaumaktion des KiJuPa rief die Bürgerstiftung zu einer Spende unter den Mitgliedern auf, so dass zusätzlich zum Büchergutschein sogar noch eine Jahreskarte für die Herdecker Stadtbücherei für die Kinder heraus sprang.

Und auch die Eltern gehen nicht mit leeren Händen nach Hause. Die Lokale Agenda der Stadt hat einen Gutschein für einen Stromspar-Check im Wert von 70,- Euro und nützliche Informationen hierzu zusammen gestellt.