Wunschbaumaktion des KiJuPa: 235 Geschenke dank Herdecker Spender

Geschenkübergabe: Celina Igelhorst, Dezernent Dieter Joachimi, Alina Schollas, Luke Reichardt, Andreas Schüren von der Bürgerstiftung, Geschäftsführerin des KiJuPa und Luca Igelhorst (v.l.) verteilen die Geschenke an die Kinder.

Betritt man derzeit den Flur des städtischen Jugendamtes in der Goethestraße, glaubt man, das Christkind habe dort ein Lager aufgebaut. So ähnlich ist es auch, denn mit den Bürgerinnen und Bürger hatte es in diesem Jahr wieder zahlreiche Helferinnen und Helfer, die Kindern aus Herdecke einen Wunsch erfüllt und ein Geschenk gekauft haben. Insgesamt 235 liebevoll verpackte Präsente lagen jetzt bereit, von den Kindern abgeholt zu werden. Die Wunschbaumaktion des KiJuPa geht damit in diesem Jahr zu Ende.

„Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Herdecker engagiert und die Aktion unterstützt haben“, so Dieter Joachimi, Sozialdezernent der Stadtverwaltung. Gemeinsam mit den Mitgliedern des KiJuPa  und Geschäftsführerin Anna Baumann stand er bereit, die Geschenke an die Herdecker Kinder zu übergeben. Wieder einmal konnte jeder Wunsch erfüllt werden und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben ihre persönlichen Weihnachtseinkäufe um ein weiteres Päckchen ergänzt, um damit einem Herdecker Kind, für dessen Familien die Erfüllung von Weihnachtswünschen finanziell nicht so einfach ist, eine Freude zu machen.

Bei der Ausgabe unterstützt wurden das KiJuPa von Rainer Hatzky und Andreas Schüren von der Bürgerstiftung, die auch in diesem Jahr wieder eine besondere Weihnachtsüberraschung dabei hatten. Die Bürgerstiftung spendiert jedem Kind und Jugendlichen der Wunschbaumaktion zusätzlich zum Geschenk einen Büchergutschein in Höhe von 15 Euro, einzulösen in der Herdecker Buchhandlung. Die Leseförderung ist der Stiftung ein besonderes Anliegen. Daher gab es sogar noch eine Jahreskarte für die Herdecker Stadtbücherei dazu.