Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf Eingliederungshilfe, wenn ihre seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für ihr Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder eine solche Beeinträchtigung zu erwarten ist.

Das Jugendamt ist für alle seelisch beeinträchtigten Kinder ab dem Schulalter zuständig. Eltern von jüngeren Kindern wenden sich unabhängig von der Behinderungsart an das Sozialamt.

  • fachärztliches Gutachten auf der Grundlage der internationalen Klassifikation der Krankheiten
  • Bericht über bisherige Therapien (Ergotherapie, Logopädie)
  • ggfls. Frühförderung, Schulzeugnisse und Ergebnisse psychologischer Testverfahren (Intelligenztest)

Achtes Buch Sozialgesetzbuch

Ihre Ansprechpersonen

Frau Astrid Claußnitzer

astrid.claussnitzer@​herdecke.de 02330-611 365Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Bärbel Lüth

baerbel.lueth@​herdecke.de 02330-611 363Adresse | Öffnungszeiten | Details