Hausmüllentsorgung

Allgemeine Hinweise

Mülltonnen sind in den Größen 60-Liter, 80-Liter, 120-Liter und 240-Liter erhältlich.

Sie bleiben im Eigentum der TBH und werden nach Bedarf gewechselt.

Markieren Sie bitte daher Ihre Tonne nur mit Mitteln, die Sie wieder entfernen können. Durch unsachgemäße Behandlung zerstörte Chips und Behälter gehen zu Lasten der Gebührenpflichtigen.

An-, Um- und Abmeldungen können von den Grundstückseigentümern oder deren Bevollmächtigten vorgenommen werden.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass nur die städtischen Mülltonnen und Säcke geleert bzw. abgefahren werden können. Zusätzlich herausgestellter Müll wird von der Müllabfuhr nicht mitgenommen.

Bitte beachten: Nach der Lärmschutz-Verordnung dürfen Sie Ihre Mülltonnen im Stadtbereich nur werktags in der Zeit von 07.00 bis 20.00 Uhr herausstellen.

Die Müllgefäße - auch die „Gelben Säcke” - müssen am Leerungstag spätestens um 07.00 Uhr am Straßenrand bereitstehen. Bei ungünstiger Witterung, technischen Pannen oder sonstigen unvorhersehbaren
Ereignissen kann sich die Abfuhr auch mal verzögern. In der Regel wird diese spätestens am nächsten Tag nachgeholt.

Ausnahmen (zulassungsfähig ab Antragseingang):

  • Im Falle von genehmigter Eigenkompostierung können Sie eine Reduzierung der Gebühr beantragen.
    Für die Genehmigung ist eine Kontrolle Ihrer Eigenkompostierung Voraussetzung.
  • Falls Sie mehrere Mülltonnen einer Sorte haben, können Sie eine Verrechnung eventueller
    Überhänge der Tonnen untereinander beantragen.
    Informationen unter Telefon 02330-611 249 und 02330-611 266.

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Abfallarten:

> zur Abfall-Info

> zum Abfuhrkalender

Allgemeiner Hinweis zur Leerung von Abfallbehältern:

Nach § 16 der Abfallwirtschaftssatzung der Stadt Herdecke sind die Abfallbehälter an den Leerungstagen bis 7 Uhr bereitzustellen (Absatz 3) und nach ihrer Leerung wieder unverzüglich zu entfernen (Absatz 5). Dadurch soll zunächst gewährleistet werden, dass der öffentliche Verkehrsraum nicht länger als notwendig in Anspruch genommen wird und der Fußgänger- und Fahrzeugverkehr nicht gefährdet wird.

Die zeitliche Regelung besteht einerseits aus organisatorischer Sicht, da die städtischen Mitarbeiter ab 7 Uhr ihren Leerungsbetrieb aufnehmen. Außerdem wird dabei vor Belastungen durch Schall und Lärm geschützt. Denn nach § 9 des Landes-Immissionsschutzgesetzes NRW gilt die allgemeine Nachtruhe in der Zeit von 22 bis 6 Uhr. In diesem Zeitraum sind alle Betätigungen verboten, die die Nachtruhe stören könnten. Dazu gehört auch das Hantieren mit rollbaren Müllbehältern. 

 

Schädlingsbefall? Mehr zum Thema erfahren Sie hier im Ratgeber der Holz-Richter GmbH zum richtigen Umgang mit Schädlingen und Ungeziefer.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Isabel Steinberg

isabel.steinberg@​herdecke.de 02330 - 611 266Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Manuela Strzoda

manuela.strzoda@​herdecke.de 02330 611 254Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Carina Kottmann

carina.kottmann@​herdecke.de 02330-611 249Adresse | Öffnungszeiten | Details