Wohngeld

Wohngeld wird als Zuschuss zur Miete oder zu den Aufwendungen für Wohnungseigentum gezahlt.

Für Wohngeld als Mietzuschuss sind Personen berechtigt, die:

  • Mieter/in einer Wohnung
  • Untermieter/in einer Wohnung
  • mietähnliche Nutzungsberechtigte, insbesondere Inhaber/in eines mietähnlichen Dauerwohnrechts, einer Genossenschafts- oder Stiftswohnung, eines dinglichen Wohnrechts
  • Eigentümer/in eines Hauses mit mehr als zwei Wohnungen
  • Bewohner/in eines Heimes im Sinne des Heimgesetzes oder der entsprechenden Gesetze der Länder

sind und diesen Wohnraum selbst nutzen.

Für Wohngeld als Lastenzuschuss sind Personen berechtigt, die:

  • Eigentümer/in einer Wohnung oder eines Hauses oder
  • Erbbauberechtige sind
  • ein eigentumsähnliches Dauerwohnrecht, Wohnungsrecht oder einen Nießbrauch innehaben
  • Anspruch auf Bestellung, Übertragung des Eigentums, des Erbbaurechts, des eigentumsähnlichen Dauerwohnrechts, des Wohnungsrechts oder des Nießbrauchs haben

und diesen Wohnraum selbst nutzen.

Stichtagsbezogene Bearbeitung zum 1. eines jeden Monats durch den Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT NRW).

Ihren grundsätzlichen Wohngeldanspruch können Sie anonymisiert mit dem Wohngeldproberechner https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/wohnen/wohngeld ausrechnen lassen.

  • Antrag auf Wohngeld
  • Mietvertrag
  • Nachweis der Mietzahlung (z.B. Kontoauszug oder Mietbuch)
  • Nachweis des Vermieters/in zum Wohnraum
  • Verdienstbescheinigung des Arbeitgebers (auch geringfügig Beschäftigte)
  • Schwerbehindertenausweis sofern vorhanden
  • Wohngeldgesetz nebst Verordnungen
  • Erstes Buch bis Elftes Buch Sozialgesetzbuch

Ihre Ansprechpersonen

Frau Elke Schuchmann

elke.schuchmann@​herdecke.de 02330-611 343Adresse | Öffnungszeiten | Details

Herr Ingo Richardt

ingo.richardt@​herdecke.de 02330-611 213Adresse | Öffnungszeiten | Details