Wahlbenachrichtigung

Vor der Wahl bekommen alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger per Post die Wahlbenachrichtigung zugesendet. Der Benachrichtigungskarte ist der Ort des Wahllokals zu entnehmen sowie die Öffnungszeiten am Wahltag (8 bis 18 Uhr).

Die Wahl ist in Deutschland freiwillig. Wer sich dazu entschließt, zu wählen, sollte seine persönliche Wahlbenachrichtigungskarte sowie seinen gültigen Personalausweis oder Reisepass bei sich haben. Wer ausnahmsweise keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat oder diese verlegt hat, kann selbstverständlich auch ohne diese, unter Vorlage seines Ausweisdokuments wählen.

Im Wahlbüro bekommen Sie von den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern die Wahldokumente, also den Stimmzettel ausgehändigt. Diesen nehmen Sie mit in eine der Wahlkabinen und kreuzen die Partei an, die sie wählen möchten. Personen, die körperlich beeinträchtigt sind oder nicht lesen können, dürfen sich einer Hilfsperson bedienen.

Wenn eine Wahlhelferin oder ein Wahlhelfer nach der Identitätsfeststellung Ihren Namen als teilgenommen im Wählerverzeichnis abgehakt hat, dürfen Sie den zusammengefalteten Stimmzettel in die Wahlurne werfen.

Briefwahl

Das Briefwahlbüro in Herdecke hat ab Montag den 30. September 2021 geöffnet und befindet sich im Ratssaal. Es ist zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Montag
8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr

Dienstag
8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr

Mittwoch
8 – 12 Uhr

Donnerstag
8 – 18 Uhr

Freitag
8 – 12 Uhr