Europawahlen

Hier sehen Sie das Ergebnis der Europawahl in Herdecke 2009.

 

Zum vollständigen Ergebnis gelangen Sie hier.

Allgemeine Informationen zur Europawahl 2009

Was wird gewählt?

Bei der Europawahl werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gewählt. Das Europäische Parlament ist die Volksvertretung der Europäischen Union.

Dem gegenwärtigen Parlament gehören 736 Abgeordnete aus allen 27 EU-Mitgliedstaaten an. Rund ein Drittel sind Frauen.

Jeder Mitgliedstaat wählt eine bestimmte Anzahl von Abgeordneten, die in das Europäische Parlament entsendet werden. Die Anzahl für jedes Land orientiert sich an der Bevölkerungszahl, räumt den kleineren Staaten aber gleichzeitig eine ausreichende politische Vertretung ein. Die Bundesrepublik Deutschland ist mit 99 Abgeordneten im Europäischen Parlament vertreten.

Wer steht zur Wahl?

Wie der Bundeswahlleiter mitteilt, hat der Bundeswahlausschuss am 10. April 2009 in öffentlicher Sitzung 30 Parteien und sonstige politische Vereinigungen mit gemeinsamen Listen für alle Bundesländer zur Europawahl 2009 zugelassen. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Parteien und sonstige politische Vereinigungen

(Reihenfolge bei Zulassung bereits zur letzten Europawahl 2004 nach der dort bundesweit erzielten Stimmenanzahl, anschließend in alphabetischer Reihenfolge):

  • Christlich Demokratische Union - CDU
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands - SPD
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - GRÜNE
  • DIE LINKE - DIE LINKE
  • Freie Demokratische Partei - FDP
  • DIE REPUBLIKANER - REP
  • Mensch Umwelt Tierschutz - Die Tierschutzpartei
  • Familien-Partei Deutschlands - FAMILIE
  • Ökologisch-Demokratische Partei - ödp
  • Feministische Partei DIE FRAUEN - DIE FRAUEN
  • Ab jetzt...Bündnis für Deutschland, für Demokratie durch Volksabstimmung - Volksabstimmung
  • Partei Bibeltreuer Christen - PBC
  • CHRISTLICHE MITTE - Für ein Deutschland nach GOTTES Geboten - CM
  • Aufbruch für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit - AUFBRUCH
  • Deutsche Kommunistische Partei - DKP
  • Bayernpartei - BP
  • Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale - PSG
  • Bürgerrechtsbewegung Solidarität - BüSo
  • 50Plus Das Generationen-Bündnis - 50Plus
  • AUF - Partei für Arbeit, Umwelt und Familie, Christen für Deutschland - AUF
  • DEUTSCHE VOLKSUNION - DVU
  • DIE GRAUEN - Generationspartei - DIE GRAUEN
  • Die Violetten, für spirituelle Politik - DIE VIOLETTEN
  • Europa - Demokratie - Esperanto - EDE
  • Freie Bürger-Initiative - FBI
  • FÜR VOLKSENTSCHEIDE (Wählergemeinschaft), Gerechtigkeit braucht Bürgerrechte - Wir danken für Ihr Vertrauen!
  • FW FREIE WÄHLER - FW FREIE WÄHLER
  • Newropeans
  • Piratenpartei Deutschland - PIRATEN
  • Rentnerinnen und Rentner Partei - RRP
  • Rentner-Partei-Deutschland - RENTNER

In den einzelnen Bundesländern haben die Landeswahlausschüsse ebenfalls über die Listen der Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen entschieden, die sich jeweils ausschließlich auf Landesebene an der Europawahl beteiligen. Danach wurde die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) in allen Bundesländern - mit Ausnahme Bayerns - mit jeweils einer Liste für ein Land zugelassen, die als Listenverbindung gelten.

Der Landeswahlausschuss für Bayern hat für die Christlich-Soziale Union in Bayern (CSU) eine Liste für das Land Bayern zugelassen. Die Stimmzettel zur Europawahl werden deshalb in allen Bundesländern 31 Wahlvorschläge enthalten.

Wahlperiode

Das Europäische Parlament wird für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Wahlgebiet

Das Wahlgebiet ist das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Wahltermin

Die nächste Wahl der Abgeordneten zum Europäischen Parlaments findet im Jahr 2014 statt.

Wahlrecht und Wahlberechtigung

Wahlberechtigt für die Europawahl sind alle Deutschen im Sinne des Artikkel 116 Absatz 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU haben und
  • am 35. Tag vor der Wahl (03. Mai 2009) in Herdecke gemeldet sind
  • und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Auch im Ausland lebende Deutsche können, unter bestimmten Voraussetzungen, an der Europawahl teilnehmen.

Darüber hinaus sind wahlberechtigt, die Herdecker Bürgerinnen und Bürger, die die Staatsangehörigkeit der übrigen Mitgliedsländer der Europäischen Union besitzen (Unionsbürgerinnen und Unionsbürger), und am Wahltag: das 18. Lebensjahr vollendet haben und einen entsprechenden Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis gestellt haben, seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU haben und am 35. Tag vor der Wahl in Herdecke gemeldet sind und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Unionsbürger können frei entscheiden, ob sie ihr Wahlrecht in Herdecke oder in ihrem Heimatland ausüben möchten. Wenn Sie Ihr Wahlrecht in Herdecke ausüben wollen, muss hierfür ein formeller Antrag auf Eintrag in das Wählerverzeichnis gestellt werden. Die Antragsfrist ist allerdings bereits abgelaufen. Dies gilt jedoch nur für die erste Teilnahme an einer Europawahl in Deutschland. Bei allen nachfolgenden Europawahlen erfolgt der Eintrag in das Wählerverzeichnis von Amts wegen, so lange die alleinige Wohnung oder Hauptwohnung in der Bundesrepublik Deutschland vorhanden war. Sollten Sie bereits bei einer zurückliegenden Europawahl einen Antrag auf Eintrag in das Wählerverzeichnis gestellt haben, ist daher eine erneute Antragstellung nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter: www.bundeswahlleiter.de