H6: 22 Kilometer Rundweg "Waldgebiete"

Diesen Rundweg mit der Kennzeichnung H6 kann man natürlich an jeder beliebigen Stelle beginnen. Eine gute Möglichkeit befindet sich südöstlich des Mühlencenters in Herdecke an der Ruhr. In 200 Metern Entfernung liegt eine Bushaltestelle, an der alle Herdecker Buslinien zusammenlaufen, und auch der Bahnhof Herdecke befindet sich in nur einem Kilometer Entfernung.

Startet man in nördliche Richtung, biegt man zunächst nach links Richtung Mühlencenter ab, um danach nach Norden die Höhen des "Nacken" zu erwandern. Nach dem Wanderparkplatz am "Asternweg" geht es über einen Waldweg zur Kemnade und den "Hickenstein" wieder hinunter. Von der Straße „In der Schlage“ geht man über eine Treppe zum Bergweg in Richtung „Weg zum Poethen“. Kurz vor der Einmündung biegt man nach links vor der dortigen Kleingartenanlage in den Wald von Westende ab. Es folgt eine Schleife von fast acht Kilometern im Wald, bis man wieder den „Weg zum Poethen“ erreicht. Von hier geht es in östliche Richtung und dann durch Kirchende zum westlichen Ende der Mühlenteiche.

Schließlich verlässt man die Bachläufe in Richtung Rewe in Kirchende. Über den südlich gelegenen Fußweg wandert man am Gut Kallenberg vorbei.

Man quert die "Ender Talstraße" und erreicht über die neu angelegten Straßen „Walter-Freitag-Straße“ und „Mühlsteinskuhle“ (zusammen ehemals „Ladestraße“) die Innenstadt.

Durch das Bachviertel folgt noch eine Schleife am "Sonnenstein" vorbei und von dort zurück zur Ruhr am Bleichstein. Hier geht es nach rechts bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Höhenprofil und Wanderroute