Kooperative Baulandentwicklung: Infoveranstaltung im Zweibrücker Hof

Symbolfoto: Info.
Symbolfoto: Info.

Die Entwicklung der Fläche der ehemaligen „Grundschule im Dorf“ und der „Albert-Schweizer-Schule“ steht in den Startlöchern. Nachdem die Stadt Herdecke 2017 erfolgreich in das Programm „Soziale Baulandentwicklung“ des Landes NRW aufgenommen wurde, erarbeite man gemeinsam mit der landeseigenen Entwicklungsgesellschaft NRW.URBAN erste Ideen und Konzepte. Mit der Fertigstellung des Abbruchkonzepts und der Ausschreibung und Vergabe des Abbruchs soll nun Ende August der sichtbare Startschuss für die Aufbereitung und Entwicklung der Fläche hin zu einem neuen Wohngebiet fallen.

Die Politik hat eine Mischung aus freifinanziertem und geförderten Wohnungsbau vorgegeben, um bezahlbaren Wohnraum für die Bevölkerung bereitstellen zu können. Seitens der Stadt Herdecke und NRW.URBAN wurden daraufhin drei städtebauliche Konzepte entwickelt, die auf die Eigenart des Geländes eingehen und diese aufgreifen. „Im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung werden diese Konzepte nun vorgestellt, diskutiert und bewertet. Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in den Planungsprozess einbinden“, so Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster. Die Stadt Herdecke lädt daher am Dienstag, dem 09. Juni 2020 um 19.00 Uhr zu einer Infoveranstaltung in den Zweibrücker Hof ein.

Aufgrund der derzeitigen Covid-19-Pandemie kann die Veranstaltung leider nur unter besonderen Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen stattfinden. Dazu zählen eine begrenzte Teilnehmerzahl (max. 60 Besucher), da aufgrund der geltenden Abstandsregeln eine angepasste Bestuhlung erfolgen muss sowie eine verbindliche Anmeldung unter Nennung von Name, Anschrift und Telefonnummer, um im Fall der Fälle Infektionsketten zurückverfolgen zu können. Darüber hinaus müssen die geltenden Hygienevorschriften in Form von 1,5 Meter Abstand und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung eingehalten werden. Interessierte können sich bis zum 07. Juni telefonisch im Planungsamt der Stadt Herdecke unter der Telefonnummer 02330-611 461 oder per Email (jutta.lakeband(at)herdecke.de) für die Veranstaltung anmelden. Es wird darum gebeten, dass sich pro Haushalt nur maximal zwei Mitglieder anmelden, um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, teilnehmen zu können. Sollte es dennoch aufgrund einer zu hohen Nachfrage nicht für alle Interessenten möglich sein an der Veranstaltung teilnehmen zu können, wird es gegebenenfalls eine weitere Veranstaltung nach den Sommerferien geben. Darüber hinaus werden die vorgestellten Unterlagen zusätzlich auch auf der Homepage der Stadt Herdecke bereitgestellt oder diese können nach vorheriger Terminabsprache im Planungsamt in der Nierfeldstraße 4 eingesehen werden.