Kooperative Standortentwicklung: Dritte Beteiligungsveranstaltung war ein Erfolg

Im Zweibrücker Hof fand kürzlich die 3. Beteiligungsveranstaltung im Rahmen des Modellprojektes „Kooperative Standortentwicklung Innenstadt Herdecke" statt. Mehr als 60 Personen kamen um sich über die Entwicklung und den aktuellen Stand des Projektes zu informieren. Vertreten waren neben Händlern, Gastronomen und Immobilieneigentümern auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger. Herr Frössler von der Innovationsagentur Stadtumbau NRW informierte über die Arbeit des vergangenen Jahres. Dabei ging es um die vielfältigen Stärken der Herdecker Innenstadt, die zukünftig aber noch weiter ausgebaut werden sollen. Dazu zählen die Qualität im Einzelhandel, Feste und Veranstaltungen sowie die Aufenthaltsqualität in der historischen Innenstadt. Aber auch vorhandene Defizite und Problemlagen wurden angesprochen. So zum Beispiel uneinheitliche Öffnungszeiten, Gestaltung von Schaufenster oder die nicht mehr zeitgemäße Möblierung und Ausstattung der Fußgängerzone. Auch Franz Hillebrand, Vorstandsmitglied der Herdecker Werbegemeinschaft, sprach sich dafür aus, „die Stärken des Herdecker Einzelhandels zu erkennen und weiter auszubauen". Dazu sollen beispielsweise eine Broschüre und eine Internetseite entwickelt werden, die auf das Angebot an Einzelhandel und Gastronomie hinweisen.Weitere Informationen zur Bestandsanalyse, zur Leitbildentwicklung sowie zur Maßnahmenplanung können Sie dem Bericht der Innovationsagentur Stadtumbau NRW sowie den Präsentionen der Referenten entnehmen, die wir Ihnen am Ende der Seite zum Ansehen, Ausdrucken oder Herunterladen zur Verfügung stellen.Des Weiteren wurde über die Arbeit in den Arbeitskreisen berichtet. Die anfänglich bestehenden drei Arbeitsgruppen wurden im Laufe des Prozesses zu zwei Gruppen zusammengefasst. Die AG „Einzelhandel, Marketing und Immobilien" trifft sich das nächste Mal am 16. April um 19.00 Uhr im Besprechungszimmer der HGWG in der Wetterstraße. Das nächste Treffen der AG „Öffentlicher Raum" findet am 23. April um 19.00 Uhr im Besprechungszimmer des Rathauses statt. In den Arbeitsgruppen soll es nun darum gehen, die gesammelten Maßnahmen und Strategien zu realisieren. Bei Interesse an der Mitarbeit in den Arbeitsgruppen, bei Anregungen und Fragen können Sie sich gerne anFrau Gundula König
02330 - 611 298
02330 - 611 15 298
gundula.koenig(at)herdecke.de wenden.